Lembeck – Tante Guste hat geöffnet. Bis vor wenigen Wochen betrieb Jutta Kleine-Vorholt die „kultzone“ in der Dorfblume, Wulfener Straße. Mit der heutigen Eröffnung von „Tante Guste“ realisierte sie mit ihrem Mann Willy einen langen Traum. Das Ergebnis ist ein liebevoll gestalteter offener Garten der zum Entspannen einlädt und ein angeschlossener Kiosk, der für das leibliche Wohl sorgt.

Tante Guste
Fotos / Collage: Lembecker.de – Frank Langenhorst

Der Einladung zur heutigen Eröffnung (03.10.) an der Lippramsdorfer Straße 250 sind etliche Lembecker gefolgt. Auch das Wetter spielte mit sonnigen Abschnitten mit und die Sitzplätze im Grünen waren äußerst beliebt.

Bei Kaffee, Kuchen und anderen Köstlichkeiten aus dem hauseigenen Kiosk fühlten sich die Gäste sichtlich wohl und bestaunten den künstlerisch gestalteten Garten mit teils historischen Gebäuden.

„Nichts geschieht, ohne dass ein Traum voraus geht“ (Carl August Sandburg) – lautet ein Zitat von dem Eröffnungsplakat. Der Name „Tante Guste“ stammt von Juttas Großtante Guste, die vor Jahrzehnten diesen Garten pflegte. „Unser privater Garten (Betreten auf eigene Gefahr) steht unseren Gästen zur Verfügung“ sagt Jutta Kleine-Vorholt und erklärt, dass ständig im Garten gearbeitet wird und er niemals „fertig“ sein wird.

Alles was in diesem Garten mit Preisschild versehen ist, kann erworben werden. Stöbern und wohlfühlen können sich ab sofort Gäste an der Lippramsdorfer Straße 250 von donnerstags bis sonntags jeweils in der Zeit von 13 bis 18 Uhr. Weitere Öffnungszeiten können mit Jutta vereinbart werden.

Tante Guste ist ab sofort im Branchenverzeichnis auf Lembecker.de und mit kleiner Webseite online: www.lembecker.de/TanteGuste

Die Bildergalerie von der Eröffnung am 03. Oktober 2018

03.10.2018 – Lembecker.de – Frank Langenhorst

3+