Werbepartner

Bitte Abstimmen: Verein 1000 Jahre Lembeck bewirbt sich um Engagementpreis

Lembeck – Das Jubiläumsjahr 2017 war dank dem Engagement des Vereins 1000 Jahre Lembeck e.V. von Anfang bis Ende ein Riesen-Erfolg. Bürgermeister Stockhoff hofft auf Rückenwind aller Dorstener für das Online-Voting.

Engagementpreis
Viele Lembecker trugen zum Erfolg des Festjahres bei. Hier die fleißige Nachbarschaft der Festwiese in bester Laune. Foto: Lembecker.de – Frank Langenhorst

Der Jubiläumsverein „1000 Jahre Lembeck“ hat sich um den mit 10 000 Euro dotierten Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises beworben und hofft beim Online-Voting auf der Seite www.deutscher-engagementpreis.de bis zum 22. Oktober auf viel Rückenwind aus der ganzen Stadt.

Bürgermeister Tobias Stockhoff unterstützt die Bewerbung der Lembecker ausdrücklich: „Eine 1000-Jahr-Feier an sich ist schon selten. Aber was die Lembecker zu diesem Anlass in ihrem Jubiläumsjahr 2017 mit vereinter Tatkraft auf die Beine gestellt haben, war außerordentlich. Das Programm vom Silvesterball bis zur zehntägigen Jubiläumswoche hat weit über Dorsten hinaus Aufmerksamkeit erzielt und war beste Werbung für unsere Bürgergesellschaft.“

Der Stadtteil im Dorstener Norden hatte im vergangenen Jahr ein großes Dreifach-Jubiläum gefeiert: 1000 Jahre Lembeck, 800 Jahre Kirchengemeinde St. Laurentius und 325 Jahre Schloss Lembeck (in heutiger Form – der Standort selbst ist älter). Bereits 2015 hatte sich der Jubiläumsverein gegründet, um das Jubiläumsjahr mit einem umfangreichen Programm vorzubereiten. Gefeiert wurde zwar in Lembeck, am Ende war das Programm aber in weiten Teilen ein Fest für die ganze Stadt. Ende 2017 wurde „Dreifach-Jubiläum“ von den Leserinnen und Lesern der Dorstener Zeitung sogar zum Wort des Jahres gekürt.

Bürgermeister Stockhoff: „Fast alle im Dorf haben etwas zu den Jubiläumsfeiern beigetragen. Viele hatten gute Ideen, jeder hat mit angepackt, wenn seine Hilfe gefragt war. So funktioniert Zusammenhalt. So funktioniert Gesellschaft. Das war großartig. Wenn Lembeck den mit 10 000 Euro dotierten Engagementpreis gewinnt, wäre das nicht nur eine verdiente Würdigung für diese Gemeinschaftsleistung. Mit dem Geld könnte auch ein weiteres tolles Projekt in Lembeck verwirklicht werden.“

Weitere Infos über den Deutschen Engagementpreis gibt es im Internet auf der Seite https://www.deutscher-engagementpreis.de/ueber-uns/wer-wir-sind/

Dort heißt es u.a.:

„Der Deutsche Engagementpreis ist der Dachpreis für bürgerschaftliches Engagement in Deutschland. Er würdigt das freiwillige Engagement der Menschen in unserem Land und all jene, die dieses Engagement durch die Verleihung von Preisen unterstützen. Als Preis der Preise versteht sich dabei der Deutsche Engagementpreis. Ziel ist es, die Anerkennungskultur in Deutschland zu stärken und mehr Menschen für freiwilliges Engagement zu begeistern.“

Hier gehts zur Abstimmung für Lembeck: www.deutscher-engagementpreis.de

12.09.2018 – Stadt Dorsten – Pressestelle – Lisa Bauckhorn & Ludger Böhne

1+

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

error: Copyright © by Lembecker.de