Lembeck – Das Café Böhmer ändert aufgrund von Personalmangel ab dem 1. September seine Öffnungszeiten. Lange schon haben Martin und Ute Böhmer nach weiterem Personal Ausschau gehalten, das Ergebnis war ernüchternd. Die näheren Umstände beschreibt Martin Böhmer im Folgenden ausführlich.

Böhmer
Ute und Martin Böhmer vor ihrem Café -Bistro in Lembeck. Foto: Friedrich Cosanne (DSGVO-Konformität wurde zugesichert)

Liebe Gäste,

als ich vor 22 Jahren das Café Böhmer eröffnet habe, wollte ich einen Ort schaffen, an dem sich meine Gäste zu Hause fühlen. Ich glaube, dass dies gelungen ist!
Wir durften in dieser Zeit sehr viele liebe, außergewöhnliche und interessante Menschen kennen lernen. Es freut mich, dass aus vielen Gästen gute Freunde geworden sind.
Ich spreche von „wir“, denn „wir“ das sind auch meine Frau, meine Familie, ganz besonders meine 90jährige Mutter, die von Anfang an, bis zum heutigen Tage hinter mir steht und mir durch Dick und Dünn hilft. „Wir“ sind natürlich auch meine guten und fleißigen Mitarbeiter, ohne die der Laden nicht laufen würde.
Ich möchte mich auf diesem Wege bei all denen bedanken, die wirklich zu jeder Zeit für das Café Böhmer da waren. Egal ob 13 Wochenenden in Folge, egal ob Familien zu Hause warteten, egal ob private Feiern und Einladungen ausstanden…! Ihr habt auf vieles verzichtet damit der Betrieb im Café weiter lief.
Das ist leider in vielen Gastronomiebetrieben das größte Problem!
Mitarbeiter mit solch einer Einstellung sind sehr schwer zu finden. Viele von euch haben mitbekommen, dass wir wirklich seit Monaten jemanden für die Küche suchen. Unsere Ausbeute: Ein Stapel Zettel vom Arbeitsamt, mit denen sich die Leute vorstellen sollten, aber nicht mal einer hat sich bei uns gemeldet.
Leute die sich schon zum Probearbeiten Alkohol in Flaschen mitbringen, gefälschte Bewerbungsunterlagen vorzeigen und zu guter Letzt auch noch jemand der kurz vor Unterschrift des Arbeitsvertrages doch noch absagt.
Genauso im Service… Wo sind die, die hinter dem Chef bzw. dem Betrieb stehen? Wo sind die, die ein Jägerschnitzel von einem Zigeunerschnitzel unterscheiden können? Alle möchten das Geld gerne, aber vielleicht mal sonntags arbeiten, damit eine Andere mal ein Wochenende bei der Familie sein kann, das geht dann nicht!
… und es wird nicht besser.
Überall sieht und liest man, dass es mit der Gastronomie leider Berg abwärts geht. Auch wir haben lange überlegt wie es mit unserem Café/Bistro weitergehen soll. Viel zu gerne haben wir unseren Job gemacht, doch irgendwann kann und will man nicht mehr. Immer betteln zu müssen, dass überhaupt jemand zum Arbeiten kommt, immer neues Personal anlernen, welches nach kurzer Zeit eh wieder aufhört, immer für die Meisten mitdenken und mitarbeiten damit es überhaupt halbwegs läuft…
Und da es wirklich nicht mehr besser wird und wir das alles nicht mehr mit dem wenigen, fähigen Personal ordentlich für euch Gäste stemmen können, haben wir beschlossen, unsere Öffnungszeiten zu ändern, damit wir unseren Standard, den wir leisten möchten, auch weiterhin halten können.

Ab dem 1. September werden wir mittwochs bis sonntags von 12:00 Uhr bis 19:00 Uhr geöffnet haben.
Zwischen 12:00 Uhr und 18:00 Uhr bereiten wir verschiedene Speisen für den großen und den kleinen Hunger.
Ab 14:00 Uhr gibt es wie gewohnt unsere hausgemachten Kuchen und Torten.
Falls es von euch angenommen wird, würden wir 1x im Monat auch gerne verschiedene Themenabende mit speziellen Gerichten als Buffet für sie anbieten.
Das Frühstücksbuffet am Sonntag bleibt natürlich auch.
Gerne richten wir weiterhin Feierlichkeiten wie Beerdigungskaffees, Hochzeiten, Geburtstage, Weihnachtsfeiern oder was es auch immer zu feiern gibt, für Gesellschaften zwischen 30 und 100 Personen aus.

Auch wir wissen noch gar nicht wie es von euch angenommen wird. Es ist schon ein Sprung ins kalte Wasser. Aber wir können nicht nur Sklave unserer Arbeit sein und auch wir haben noch ein Leben neben dem Café, mit zwei lieben Mädchen für die wir auch da sein möchten…
Sicher wird es einigen von euch dann fehlen, abends mal eben ein Krüstchen zu essen oder gesellig beim Bier zusammen zu sitzen…
Uns wird es sicher auch erst komisch vorkommen, aber wie gesagt, es wird nicht leichter gutes Personal zu finden!

Ute und Martin Böhmer

Am Mittwoch, dem 15.08.2018 ist übrigens die Sommerpause beendet und das Lokal öffnet wieder ab 14 Uhr.

0