Werbepartner

... ...

Inhalt folgt…

Aktuelles

„Das Leuchten der Erinnerung“ wird für Senioren im Kino aufgeführt

Lembeck – Die Fördergemeinschaft des Seniorenzentrums Lembeck e.V. und der soziale Dienst des Hauses bieten Senioren die Möglichkeit an, den Film „ Das Leuchten der Erinnerung“ am Mittwoch, 21.02.2018 um 10.15 Uhr im Dorstener Kino zu sehen. Der Eintritt ist frei. Die Anfahrt regelt jeder selbst. Der Film hat mehrere Preise bekommen.

 

19.02.2018 – Ursula Küsters

 

 

 

 

 

 

 

TAGS:

Montag, Februar 19th, 2018 Lembeck allgemein Keine Kommentare

Blaskapelle lädt zum Glühweinkonzert

Lembeck – Die Blaskapelle Harmonie Lembeck lädt am Samstag, 24.02.2018 ab 18:00 Uhr zum Glühweinkonzert auf dem Heimathof ein. An Sitzgruppen und Stehtischen bei gemütlicher Atmosphäre werden keine Konzertallüren aufkommen, sondern es wird ein geselliger Abend werden. Die Musiker stimmen immer wieder an um rockig bis klassisch, mit Polka, Filmmusik und Charts keine Langeweile aufkommen lassen.

Mit Wintergrillen, Glühwein und anderen Getränken wird am ganzen Abend für das leibliche Wohl gesorgt sein und der Eintritt ist frei.

Am Samstag, 24.2.2018 wird es gesellig. Der Heimathof bietet eine perfekte Kulisse und eine überraschend gute Akustik. Foto: privat

 

19.02.2018 – Heiner Löchteken / Carolin Giese

TAGS: ,

Woche des Glaubens vom 10. – 18. März 2018

Auch in diesem Jahr wird in unserer Pfarrei eine besondere „Woche des Glaubens” stattfinden. In Anlehnung an das Thema des diesjährigen Katholikentages in Münster haben wir die Woche unter folgendes Motto gestellt:

Frieden stiften – mit Konflikten umgehen

Den Start in die Woche werden die von der Gruppe Kontakte gestaltete Vorabendmesse in St. Laurentius am Samstag, 10.März sowie das Fastenessen in St. Laurentius am Sonntag, 11. März bilden.

Im Laufe der darauffolgenden Woche planen wir drei öffentliche Veranstaltungen in Lembeck und Rhade zum obigen Thema: Eine Veranstaltung zum Umgang mit Konflikten zwischen Jugendlichen und Eltern, ein Filmabend zum Thema Konflikte zwischen Pflegenden und ihren pflegebedürftigen Angehörigen mit anschließender Diskussion, ein Vortrags- und Gesprächsabend zum Thema „Konflikte in der Bibel.“

Am Samstag den 17. März wird es wieder einen Gang in den Morgen geben, der uns diesmal nach Klein-Reken führen wird. Startpunkt wird die St. Laurentius Pfarrkirche in Lembeck sein. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Rhade bilden Fahrgemeinschaften nach Lembeck.

Dort beginnt dann um 6.30 Uhr der gemeinsame Fußweg nach Klein-Reken. Um ca. 8.00 Uhr feiern wir in der Kirche von Klein-Reken die Eucharistie. Anschließend sind alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu einem gemeinsamen Frühstück eingeladen.

Ihren Abschluss findet die Woche des Glaubens am Sonntag den 18. März mit dem Fastenessen in St. Urbanus im Carola-Martius-Haus.

Genauere Angaben zum Ablauf und Inhalt der Woche des Glaubens werden rechtzeitig veröffentlicht!

Montag, Februar 19th, 2018 Pfarrkirche St. Laurentius Keine Kommentare

Pfarrnachrichten vom 17.02. bis 25.02.2018


Pfarrnachrichten – kath. Pfarrei St. Laurentius Lembeck / Rhade (PDF auf www.lembecker.de)

Für die Inhalte und Urheberrechte ist ausschließlich das Pfarrbüro der Kirchengemeinde St. Laurentius Lembeck und Rhade verantwortlich.

Anbieterkennzeichnung:

Pfarrer Alfred Voss
c/o
Pfarrbüro St. Laurentius Lembeck
Am Pastorat 3
46286 Dorsten-Lembeck
Tel.: 02369 / 7106
Fax: 02369 / 77697
Email: stlaurentius-lembeck@bistum-muenster.de

PDF im neuen Fenster öffnen.

pfarrnachrichten

Freitag, Februar 16th, 2018 Pfarrnachrichten Keine Kommentare

St. Laurentius “aktuell” Februar 2018

St. Laurentius aktuell
kath. Kirchengemeinde St. Laurentius Lembeck (PDF auf www.lembecker.de)

Für die Inhalte und Urheberrechte ist ausschließlich das Pfarrbüro der Kirchengemeinde St. Laurentius Lembeck verantwortlich.

Anbieterkennzeichnung:

Pfarrer Alfred Voss
c/o
Pfarrbüro St. Laurentius Lembeck
Am Pastorat 3
46286 Dorsten-Lembeck
Tel.: 02369 / 7106
Fax: 02369 / 77697
Email: stlaurentius-lembeck@bistum-muenster.de

PDF im neuen Fenster öffnen.

aktuell_stlaurentius

Freitag, Februar 16th, 2018 St. Laurentius "aktuell" Keine Kommentare

T.O.T. plant zum 50. Geburtstag eine Revivalparty

Lembeck – „Save the date“ heißt es ab sofort für alle ehemaligen T.O.T.-Besucher. Eine T.O.T.-Revival-Party am 30.06.2018 – 50 Jahre Kirchliche Jugendarbeit  – ist in Planung.

T.O.T.-Karnevalsdisco 1992. Foto: Archiv Lembecker.de

Ehemalige Aktive sind herzlich eingeladen, an der Organisation der Revival-Party mitzuwirken. Das erste Planungstreffen findet am 24.03.18 um 15.00 Uhr im T.O.T. statt. Information und Anmeldung für das Vorbereitungstreffen bei Katja Breuer, 0157-51291048 – tot@lembecker.de

 Vor 50 Jahren trafen sich etwa 150 Jugendliche im Saal Driks Bürken und machten darauf aufmerksam, dass sie in Lembeck Räume für sich benötigen. Es wurde das Jugendkomitee gegründet und damit begann die Geschichte der Offenen Jugendarbeit in Lembeck…

Ein guter Grund, alte Zeiten aufleben zu lassen, sich wiederzusehen oder einfach mal wieder eine Disco wie damals zu veranstalten. Wir bitten ausdrücklich darum, dieses Datum schon mal zu notieren und auch an Ehemalige in aller Welt weiter zu transportieren.

Die Erfolgsgeschichte Jugendkomitees / T.O.T.

Aus der Festschrift von Bernhard Artmann und Josef Breuer, Zwanzig Jahre Jugendkomitee Lembeck 1968 – 1988:

„Im November 1968 machten etwa 150 Jugendliche im Saal Driks Bürken ziemlich deutlich auf ihre Probleme aufmerksam. Sie brauchten Räume. Kirchenvertreter und auch Bernhard Loick als Bürgermeister von Lembeck sagten Hilfe zu. Die Jugendlichen wählten einen ersten Vorstand und nannten ihn in Anlehnung an das Pfarrkomitee Jugendkomitee.

Kolping und Landjugend waren im Jugendkomitee sofort vertreten.

Die Evangelische Kirchengemeinde stellte ihre Kellerräume im Gemeindezentrum den Jugendlichen zur Verfügung. Mit viel Eigeninitiative und mit Unterstützung von Eltern und der Gemeinde wurden die Räume hergerichtet. … Bereits 1970 konnten die neuen Räume der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Bürgermeister Bernhard Loick und Baronin von Twickel sammelten für die erste Stereoanlage. Foto: Archiv Lembecker.de

In flotter „Beatle-Aufmachung“ setzten sich Bürgermeister Loick und Baronin von Twickel als Sozius auf die Mopeds von Lembecker Jugendlichen und fuhren nach dem Hochamt für die Stereoanlage der Jugendlichen sammelnd durch die Gemeinde. Das Ergebnis übertraf alle Erwartungen.

Mit den Räumen entfaltet sich die Jugendarbeit: Jede Woche treffen sich viele Jugendliche, haben Spaß, hören Musik, führen Aktionen für die Dritte Welt durch, organisieren Theaterfahrten; setzen sich mit verschiedenen Partnern über aktuelle Themen auseinander. Im Jahr 1972 organisierte das Jugendkomitee mit zahlreichen Vereinen die erste Dorf-Olympiade als Pfarrfest.

Nach diesen Entwicklungen konnte diese Form der Kirchlichen Jugendarbeit 1972 vom Landesjugendamt als „Teiloffene Tür“ (T.O.T.) anerkannt werden. Das Land und das Jugendamt stellten damit jährlich Gelder zur Verfügung, die von den Jugendlichen selbständig verantwortet wurden.

1976 beschloss das Jugendkomitee den Erlös aus einer einmal monatlich stattfindenden Disko einem Kinderheim in Puerto Mont in Südchile zur Sicherung einer täglichen warmen Mahlzeit für zahlreiche Kinder zur Verfügung zu stellen – die sogenannte Chile-Disko.

1980 durfte die Offene Jugendarbeit nach sehr lebendigen Gesprächen auch im neuen Pfarrheim fortgesetzt werden. 60 Jugendliche waren anwesend bei der ersten Sitzung im Pfarrheim am 19.08.1980. Für die Einrichtung eines Regieraumes für eine Disko-Anlage stellte das Jugendkomitee 10.000 DM zur Verfügung, die während der bisherigen Arbeit durch Einsatz und Aktionen gespart wurden.

Das Jugendkomitee tagte jeden zweiten Dienstag im Monat. Es konnte ausdauernd um das Vertrauen der Kirchengemeinde und des Dorfes werben.“

In den 80iger Jahren war das Pfarrheim fest in der Hand der Jugend.

Etliche Jugendliche realisierten Öffnungszeiten, in denen lange Zeit dreimal in der Woche das Pfarrheim mit bis zu 100 Jugendlichen bevölkert wurde. Zu den weitergeführten Chile-Discos kamen regelmäßig bis zu 300 Jugendliche aus ganz Dorsten und Umgebung.

Aufgrund der Vielzahl der Jugendlichen gab es auch schwierige Situationen und leider auch zwei tragische Todesfälle zu bewältigen. 1989 wurde am Pfarrheim angebaut.

Bei der Erweiterung wurden folgerichtig auch zwei der vier Räume für die Jugendarbeit bereitgestellt.

Seit Mitte der 90er Jahre…

…wirkte sich dann ein verändertes Freizeitverhalten von Jugendlichen langsam auch auf die Arbeit im T.O.T. aus. Es kamen immer weniger Jugendliche regelmäßig ins Pfarrheim und dadurch gab es auch immer weniger Mitwirkende. Hier zahlte es sich besonders aus, dass sich die Arbeit in die Jugendräume im Anbau verlagern konnte. Jutta Kleine-Vorholt arbeitete viele Jahre unermüdlich daran, dem Trend entgegen zu wirken und begleitete gemeinsam mit ihrem Mann Fitzi in diesen Jahren unzählige Jugendliche in oft auch schwierigen Situationen. Höhepunkte dieser Zeit waren: die Lembecker Rocknacht, die

oft zweimal jährlich stattfand, Bau einer Skaterrampe in 2002, der Integrative Treffpunkt u.a.

Im September 2014…

 …wurde, inspiriert durch die Lembecker Porte, ein Neustart durchgeführt. Katja Breuer übernahm den Staffelstab von Jutta Kleine-Vorholt. Im Team mit Silvia Lensen, Doris Kemper-Liesen, Birgit Micheel und Tanja Nowak brachten die ersten beiden Jahre schon

viele Aktionen und regelmäßige Angebote: Offener Treff, Näh-Café, Kick-Boxen und nun auch ein Kunst-Café. Sehr beliebt sind die besonderen Freitagabende und dabei vor allem die Kinderdisco. Die Theke und der Regieraum mit Musik- und Lichtanlage sind dann wieder fest in der Hand einer Gruppe Jugendlicher. Mit dem Ansatz, bei Kindern ab dem 4. Schuljahr zu beginnen, nährt sich die Hoffnung auf eine neue Generation von sich engagierenden Jugendlichen.

„Generationen Jugendlicher wuchsen heran, „die sich im Pfarrheim tummelten, die sich für andere einsetzten. Die Gestaltung dieser Arbeit durch

Jugendliche hatte sich über Jahre bewährt.“

Zitat Josef Breuer, Initiator und pädagogischer Begleiter des Jugendkomitees von 1968 bis weit in die 90er Jahre.

Die Geschichte des Jugendkomitee / T.O.T. zeigt, dass sich Engagement lohnt. Es braucht Erwachsene, die Jugendliche in diesem Engagement begleiten und entwickeln, aber in erster Linie braucht es Jugendliche, die ihr Leben in die Hand nehmen und mit gestalten

wollen.

Die Kirchengemeinde St. Laurentius hat all die Jahre ihre Unterstützung aufrechterhalten und auch das Jugendamt Dorsten fördert die Arbeit weiterhin. Zudem erfährt die Offene Kinder- und Jugendarbeit Unterstützung aus Lembeck durch Spenden.

2018 wird eine Rivival-Party für alle Ehemaligen und erwachsenen Freunde des Jugendkomitees / T.O.T. organisiert.

10.02.2018 – Katja Breuer & Frank Langenhorst – www.lembecker.de/tot

Ein paar Archivfotos

Dorfolympiade 1973. Foto: Archiv Lembecker.de
Festschrift vom 20. Geburtstag 1988. Foto: Archiv Lembecker.de
Lopy und Hektor beim Jubiläumstreffen 25 Jahre Jugendkomitee (1993). Foto: Archiv Lembecker.de
Silvia, Michaela und Frank S. bei der T.O.T.-Düsseldorf-Tour 1990/91. Foto: Archiv Lembecker.de
Bau einer Kellertreppe zum alten Jugendheim am Schluerweg (1970er Jahre). Foto: Archiv Lembecker.de
Zeitungsartikel zum 25jährigen 1993. Foto: Archiv Lembecker.de
Zeitungsartikel zum 25jährigen 1993. Foto: Archiv Lembecker.de

 

TAGS: , , ,

Samstag, Februar 10th, 2018 T.O.T. Jugendkomitee Keine Kommentare

Krachmacherumzug zog durch Lembeck

Lembeck – Zum diesjährigen Krachmacherumzug am Freitag (09.02.2018) der Klassen 1 bis 4 der Don-Bosco-Schule und den zukünftigen Schulkindern des St.Laurentius Kindergarten hat das Wetter mitgespielt. Bei strahlendem Sonnenschein und ausgelassener Stimmung wurde mit Gesang, Tröten, Topfdeckel, Rasseln jede Menge Krach gemacht.

Foto: Ludger Elvermann
Foto: Ludger Elvermann
Foto: Ludger Elvermann
Foto: Ludger Elvermann
Foto: Ludger Elvermann

 

09.02.2018 – Ludger Elvermann für Lembecker.de

TAGS:

Pfarrnachrichten vom 10.02. bis 18.02.2018


Pfarrnachrichten – kath. Pfarrei St. Laurentius Lembeck / Rhade (PDF auf www.lembecker.de)

Für die Inhalte und Urheberrechte ist ausschließlich das Pfarrbüro der Kirchengemeinde St. Laurentius Lembeck und Rhade verantwortlich.

Anbieterkennzeichnung:

Pfarrer Alfred Voss
c/o
Pfarrbüro St. Laurentius Lembeck
Am Pastorat 3
46286 Dorsten-Lembeck
Tel.: 02369 / 7106
Fax: 02369 / 77697
Email: stlaurentius-lembeck@bistum-muenster.de

PDF im neuen Fenster öffnen.

pfarrnachrichten

Freitag, Februar 9th, 2018 Pfarrnachrichten Keine Kommentare

Erfolgreiche Schießstand-Einweihung zum 60. Geburtstag

Lembeck – Endlich war es soweit, der neue Schießstand des Sport-Schieß-Club Lembeck (SSC) wurde eingeweiht. Gleichzeitig wurde noch das 60 jährige Vereinsjubiläum gefeiert.

Fotocollage: SSC Lembeck

Thomas Pasing (1. Vorsitzender) konnte ein volles Haus begrüßen. Zahlreiche Lembecker Vereine und Schießgruppen aus dem näheren Umkreis übereichten ihm ihre Glückwünsche.

Der 2. Vorsitzende Mattias Berger blickte zurück auf die Anfänge des Vereins und erklärte welche Veränderungen auf dem Schießstand im Laufe der Jahre immer wieder stattgefunden haben. Die jetzige Modernisierung sieht er als Notwendigkeit an, um sich auch mit den umliegenden Schießgruppen weiterhin messen zu können und verwies mit einem Augenzwinkern auf die anwesenden Freunde von der Schießgruppe Rhade.
Die Notwendigkeit einer Modernisierung war lange bekannt und wurde dem seit 2015 stark verjüngten Vorstand bewusst als großes Projekt mit auf dem Weg gegeben. Michael Berger (1. Kassierer) erklärte, dass die ausgezeichnete Arbeit des vorherigen Vorstandes ein wesentlicher Baustein hinsichtlich der finanziellen Machbarkeit gewesen ist. Aber auch ohne die bemerkenswerte Hilfe der Stadt Dorsten über die Sportpauschale des Landes NRW – immerhin 13.000,00 € (!) – wäre der Umbau nicht möglich gewesen.

Ganz groß hob Thomas Pasing den Einsatz der Mitglieder und von Freunden des Vereins hervor – für viele Mitwirkende war es die erste größere Baumaßnahme. Und bis auf ein, zwei Ausnahmen wurde alles in Eigenregie umgesetzt, erstklärte Thomas Pasing sichtlich stolz. Sein großer Dank galt auch der Volksbank Lembeck-Rhade, der Windenergie Lehmberg und zahlreichen Vereinsmitgliedern, welche mit großzügigen Spenden diesen großen Schritt für den Verein erst möglich gemacht haben.

Gegen 17.15 Uhr war es schließlich soweit: Auf Initiative von Bürgermeister Tobias Stockhoff zerschnitt das jüngste anwesende Mitglied Bernd Jacobs (13) zusammen mit dem dienstältesten Mitglied Josef Elvermann das rote Band zur Eröffnung des Schießstandes. Bürgermeister Tobias Stockhoff würdigte die Bauleistungen der engagierten Truppe und gratulierte insbesondere den Ehrenmitgliedern und dem 1. Vorsitzenden des Vereins zum 60. Jährigen Jubiläum und lobte das gute Zusammenleben der benachbarten Vereine am Sportlerheim am Hagen sowie die Einbindung der Jugend. Zudem zeigte er eine glänzende Zukunft des Vereins auf: wenn der Stand auch noch mit „Weihwasser mit integrierten Zielwasser“ eingeweiht wird.

Anschließend weihte Pfarrer Alfred Voss den Stand mit einem gemeinsamen vereinsbezogenen Gebet und Gottes Segen ein, so dass guten Ergebnissen nun nichts mehr im Wege stehen kann. Im direkten Anschluss profitierte hiervon Bürgermeister Tobias Stockhoff, als er mit dem ersten Schuss direkt einen Treffer verzeichnen konnte.

Wie kaum ein anderer hat sich der Schießwart Dieter Berger seit Jahren für eine Modernisierung eingesetzt. Den Einbau von elektronischen Schießständen bezeichnete er als unausweichlich. Nur mit moderner Technik sei die Jugend zu begeistern „und ohne Jugend hat unser Verein keine Zukunft“. Nun kann endlich unter modernsten Bedingungen trainiert werden. Durch eine neue Technik extra für Jugendliche kann nun sogar bereits ab dem Alter von 6 Jahren trainiert werden, da bei Bedarf nur mit einem Laser, ohne Munition gezielt wird. Ansonsten kann aber weiterhin mit den bekannten Luftgewehren und Luftpistolen trainiert werden, lediglich die Papierstreifen werden nicht mehr benötigt.

Interessierte Schüler und Jugendliche, aber auch Erwachsene sind zu den Trainingszeiten
montags und freitags 18.00-20.00 Uhr
herzlich eingeladen, einfach mal reinzuschnuppern. „Dieses Angebot gilt für alle, so Dieter Berger weiter, „mit dem Schießsport kann in jedem Alter begonnen werden, hier ist jeder herzlich willkommen.

 

08.02.2018 – Julian Oendorf (2. Geschäftsführer SSC Lembeck 1958 e.V.)

TAGS: , , ,

Freitag, Februar 9th, 2018 SSC Lembeck Keine Kommentare

T.O.T. lädt zur Karnevals-Disco am Samstag

T.O.T.-Karnevals-Disco am Samstag, 10.02.2018 im Pfarrheim

Foto: Katja Breuer

Der große Saal im Pfarrheim wird am Samstag zur Karnevals-Disco für Kinder ab dem 4. Schuljahr.

Von 18.00 bis 21.00 Uhr sorgen Jugendliche wieder für eine ausgelassene Partystimmung. Für viel Spaß und Polonäse ist eine Verkleidung dringend erwünscht.

Der Eintritt ist frei. Brezel kosten 0,80 € und Getränke 1,00 €.

Foto: Katja Breuer
Foto: Katja Breuer


Angebote des T.O.T. Lembeck 

Offener Treff

Dienstag: 16.00 bis 18.00 Uhr (ab 4. Schuljahr)

                16.00 bis 20.00 Uhr (ab 6. Schuljahr)

Der besondere Abend                                             

Einmal im Monat freitags: 18.00 bis ca. 20.30 Uhr (ab 4. Schuljahr)

Offenes Nähcafe´

Montag / MIttwoch: 16.30 bis 19.30 Uhr (ab 4. Schuljahr)

Anmeldung bei Birgit Micheel unter Tel.: 77367

Offenes Kunst-Cafe´

Freitag: 15.00 bis 17.00 Uhr (ab 4. Schuljahr)

Anmeldung bei Tanja Nowak unter Tel.: 0177/4838795

Kickboxen

Mittwoch: 16.00 bis 17.00 Uhr

                 17.00 bis 18.00 Uhr

Leitung: Alexander Yoon

Anmeldung bei Silvia Lensen unter Tel.: 0157/35504548

Taschengeldbörse des Seniorenbeirates

An jedem 3. Donnerstag im Monat: 16.00 bis 18.00 Uhr (Jugendliche ab 14 Jahre)

Info bei Christel Dieckmann Tel.: 02369/76964

 

 

Im Pfarrheim, Am Pastorat 1, 46286 Dorsten

Pädagogische Leitung Katja Breuer, Tel. 0157/51291048

TAGS: ,

Mittwoch, Februar 7th, 2018 T.O.T. Jugendkomitee Keine Kommentare
... ...
error: Copyright © by Lembecker.de