Werbepartner

Heimatmuseum des Heimatverein Lembeck 1922 e. V.

Kontakte / Ansprechpartner für das Museum inkl. Führungen:

  1. Leo Löchteken – Telefon: 02369-77802

  2. Willi Molitor – Telefon: 02369-76287

  3. Michael Langenhorst – Telefon: 02369-79251 – Email: heimatmuseum@heimatverein-lembeck.de

Das Heimatmuseum des Heimatverein Lembeck 1922 e. V. befindet sich im Herrenhaus des Schloss Lembeck. Im dort ausgebauten Dachgeschoss werden auf über 500 m² Exponate ausgestellt, welche unseren Besuchern das Leben der “guten alten Zeit” sowie der landwirtschaftlichen und handwerklichen Tätigkeit näher bringen.

Fast alle Ausstellungsstücke wurden aus der Herrlichkeit Lembeck zusammen getragen – diese sind jedoch nicht nur für Lembecker interessant, sondern begeistern auch unsere Besucher aus aller Welt.

Virtueller Gang durch das Heimatmuseum

100_1807

Bereits im Treppenhaus erwartet den Besucher eine umfangreiche Ausstellung verschiedener Zinnsoldaten und Figuren.

 

An den Wänden werden auf der letzten Etage vor unserem Heimatmuseum seltene Fahnen ausgestellt. Nachdem man die letzten der insgesamt 79 Stufen der historischen Treppe bewältigt hat, erreicht man die Räume unseres Heimatmuseums.

100_1808

Im rechten Teil unseres Museums werden in den ausgebauten Räumen, die sich im Dachgeschoss des Schlosses befinden, interessante Exponate gezeigt. Diese befinden sich in verschiedenen Bereichen. Im Eingangsbereich treffen sich Gruppen zu Museumsführungen, die kostenlos angeboten werden. Auch für Veranstaltungen und Sonderausstellungen bietet der Eingangsbereich Platz.

100_1804

Im Bereich „Archäologie / Geologie“ werden seltene Fundstücke aus der Herrlichkeit Lembeck ausgestellt. Unter anderem befindet sich hier ein Mammutkopf, der bei der Erdarbeiten zur Verlegung der Lippe zum Zwecke des Baus des Wesel-Datteln-Kanals freigelegt wurde. Außerdem werden hier in Vitrinen Werkzeuge, Waffen und Urnen ausgestellt, die bei Ausgrabungen unter anderem in Lembeck – Specking gefunden wurden.

100_1924

In unserer „Schule“ sind Gegenstände des damaligen Schulalltags zu bewundern. Die historische Schulbank lädt unsere jüngeren Besucher dazu ein, ein wenig auf den Tafeln herum zu kritzeln.

100_1181

Die Küche zeigt verschiedene Einrichtungs- und Gebrauchsgegenstände, die sich damals in nahezu jedem Haushalt befanden. In diesem Bereich kann sich der Besucher ein Bild von der Arbeit der Hausfrau des 19. und 20. Jahrhunderts machen.

100_1180

Auch das Wohnzimmer zeigt viele Exponate aus dem häuslichen Leben der damaligen Zeit.

100_1906

Spinnräder und ein Webstuhl, der sich damals in vielen Haushalten in Lembeck befand, können auch bewundert werden. In diesem Bereich sind auch zahlreiche Handarbeiten und diverse interessante Kleidungsstücke ausgestellt.

100_1921

Diverse militärische Gegenstände aus verschiedenen Zeiten – insbesondere der beiden Weltkriege – werden hier ausgestellt. Auch weitere historische Exponate wie Inflationsgeld der Herrlichkeit Lembeck, Utensilien des Schützenvereins etc. sind in unserem Museum vorhanden.

 

Die größte Fläche unseres Museums nehmen die Bereiche „Landwirtschaft“ und „Handwerk“ in Anspruch. Hier erfährt man viel über die in der damaligen Landwirtschaft eingesetzten Geräte und über die Handwerksberufe, die seinerzeit in Lembeck ausgeübt wurden.

Dieser virtuelle Gang durch unser Heimatmuseum kann jedoch nur annähernd einen Eindruck von den vielen ausgestellten Exponaten geben.

Nähere Informationen zu diesen und weiteren historischen Gegenständen erhalten Sie bei einem Besuch in unserem Museum, zu dem wir Sie herzlich zu unseren Öffnungszeiten einladen. Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die Museumsaufsicht oder nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Öffnungszeiten

Das Heimatmuseum ist jedes Jahr von Karfreitag bis einschließlich Allerheiligen (1. November) an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Zur Saisoneröffnung am Karfreitag werden unsere Museumsräume und Ausstellungsstücke in frischem Glanz präsentiert, nachdem in der Winterpause durch Mitglieder des Heimatvereins erforderliche Reparaturen, Veränderungen und eine Grundreinigung durchgeführt wurden. Im Oktober findet meist ein Saisonabschlussfest im Heimatmuseum statt, zu dem nicht nur die Helfer und Mitarbeiter, sondern auch alle, die unsere Ausstellung durch Schenkung oder Leihgabe von Exponaten bereichert haben.

Auch bei Sonderveranstaltungen, die im Schloss oder im Heimatmuseum statt finden, öffnen wir oft unsere Ausstellung für unsere Besucher. Besonders erfolgreiche Veranstaltungen sind übrigens unter anderem die Landpartie, der Kunsthandwerkermarkt und die Sonderausstellungen zu verschiedenen Themen im Heimatmuseum. Geplante Termine und weitere Informationen entnehmen Sie bitte der örtlichen Presse oder unserem Terminkalender.

Bei Bedarf öffnen wir nach Möglichkeit für Gruppen auch außerhalb unserer Öffnungszeiten unser Heimatmuseum. Für weitere Informationen oder zur Kontaktaufnahme wenden Sie sich bitte per E-Mail, persönlich oder telefonisch an die Museumsgruppe (siehe Kontaktseite).

Sonderführungen

Gerne bieten wir für Gruppen mit ca. 8-15 Personen (z. B. Vereine, Firmen, Schulklassen etc.) Führungen nach vorheriger Anmeldung an. Bei größeren Gruppen mit mehr als 15 Personen ist es sinnvoll, diese aufzuteilen. Je nach Bedarf können die einzelnen Gruppen nacheinander (z.B. im Wechsel mit einem Besuch im Schlossmuseum) oder zeitgleich (mit mehreren Museumsführern) das Heimatmuseum besichtigen. Die Führungen werden in plattdeutsch oder hochdeutsch angeboten. Für eine ausführliche Führung sollten ca. 1,5 bis 2 Stunden eingeplant werden, je nach Bedarf und Möglichkeiten kann diese auch länger dauern oder auf Wunsch auch verkürzt werden.

Sonderführungen sind nach vorheriger Terminabsprache grundsätzlich zu jeder Zeit möglich – auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten. In Ausnahmefällen werden sogar in der Winterpause Sonderführungen angeboten – hier muss allerdings mit Einschränkungen gerechnet werden, da zu dieser Zeit nicht alle Exponate ausgestellt werden und das Heimatmuseum nicht beheizt wird.

Die Museumsführungen werden von erfahrenen ehrenamtlichen Vereinsmitgliedern durchgeführt und sind für Sie kostenlos * (siehe “Eintrittspreise”). Spenden von zufriedenen Besuchern nehmen wir allerdings gerne an. Mit diesen Mitteln kann unter anderem der Bestand gepflegt und neue Gegenstände angeschafft werden.

Anmeldungen zu Sonderführungen werden von der Museumsgruppe gerne entgegengenommen und an die verantwortlichen Museumsaufsichten weiterleitet.

Eintrittspreise

Der Besuch des Heimatmuseums sowie die Sonderführungen sind kostenlos, jedoch während der Öffnungszeiten des Schlossparks nur in Verbindung mit einem kostenpflichtigen Schlossparkbesuch möglich (auf diese Eintrittspreise hat der Heimatverein Lembeck keinen Einfluss).

Die Museumsaufsichten, Museumsführer und Helfer arbeiten ausschließlich ehrenamtlich und ohne jegliche Vergütung. Die Erhaltung des Heimatmuseums und die durch den Betrieb entstehenden Kosten werden durch Mitgliedsbeiträge und Spenden finanziert, die natürlich gerne willkommen sind.

Für Mitglieder des Heimatverein Lembeck wird während der Öffnungszeiten des Museums (außer bei Sonderveranstaltungen im Schlosspark) kein Eintrittsgeld erhoben. Allerdings ist dazu die Vorlage des Mitgliedausweises in Verbindung mit dem Personalausweis erforderlich.

Kontakt zum Heimatmuseum und zum Schloss Lembeck

Während der Öffnungszeiten können Sie die jeweilige Museumsaufsicht im Heimatmuseum direkt ansprechen.

Adresse: Schloss 2, 46286 Dorsten-Lembeck (das Heimatmuseum befindet sich im Dachgeschoss des Herrenhauses)

Zur telefonischen Kontaktaufnahme zum Heimatmuseum wenden Sie sich bitte an den Vorstand, der auf unserer Kontaktseite genannt sind.

Allgemeine Informationen zum Schloss Lembeck (Eintrittspreise, Schlosspark, Schlossmuseum, Veranstaltungen, Merveldt Galerie etc.) erhalten Sie auf der Homepage des Schloss Lembeck oder unter der Telefonnummer 02369/7167.

Wissenswertes über unser Archiv

Im Heimatmuseum im Schloss Lembeck befindet sich das Archiv des Heimatverein Lembeck. Der umfangreiche Bestand, der sowohl heimatgeschichtliche als auch historische Schätze beinhaltet, wird fortlaufend inventarisiert. Darüber hinaus werden einzelne interessante und historische Dokumente eingescannt und digital erfasst. Neben unserer umfangreichen Sammlung von Büchern, Zeitschriften, Heimatkalendern etc. werden auch einzelne Schriftstücke in Ordnern bzw. Sammelmappen archiviert. Diese Sammlungen sind insbesondere für Heimat- und Ahnenforscher interessant.

Für alle Interessierten, die nach Informationen über Personen, Orte, Tätigkeiten, Vereine etc. in Lembeck und Umgebung suchen, kann unser Archiv eine große Hilfe sein. Mit Hilfe des Findbuchs (Datei “Archiv Sammelmappen”) kann nach zahlreichen interessanten und teils historischen Dokumenten, Urkunden, Zeitungsberichten, Fotos etc. gesucht werden. Hat man dort einen oder mehrere Begriffe gefunden, zu denen man sich die Dokumente ansehen möchte, braucht man sich nur die Inventarnummer (Inv.-Nr. und gegebenenfalls zugehörige Unternummern) zu merken und im Archiv nachzusehen.

Das Archiv kann nach vorheriger Terminabsprache an den Öffnungstagen des Heimatmuseums (an den Samstagen, Sonntagen und Feiertagen von Karfreitag bis Allerheiligen) besichtigt werden. Auch an den Abenden der Geschichtsgruppe (siehe Termine) können einzelne Dokumente nach vorheriger Bestellung eingesehen und besprochen werden. Im Rahmen der Geschichtsgruppe können auch Fragen zu unserem Archiv beantwortet und Hilfestellungen gegeben werden.

Wir bitten um Verständnis, dass wir aus technischen sowie aus Kosten- und Personalgründen keine Kopien erstellen und versenden können. Es ist allerdings geplant, die eingescannten Dokumente (sofern diese Arbeiten ausreichend fortgeschritten sind) in digitaler Form zu veröffentlichen. Um diese Arbeit in annehmbarer Zeit zu bewältigen, ist jede Mitarbeit herzlich willkommen. Interessenten wenden sich bitte per E-Mail, telefonisch oder persönlich an die Museumsgruppe oder an den Vorstand.

error: Copyright © by Lembecker.de