Werbepartner

Pingstebrut – Der Pfingstbrauch (Beitrag vom 18.06.2003)

Start & Kontakt Foren Lembeck & Umgebung Pingstebrut – Der Pfingstbrauch (Beitrag vom 18.06.2003)

Schlagwörter: 

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Profilbild von Lembecker.de Lembecker.de vor 1 Jahr, 4 Monate.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #9988
    Profilbild von Lembecker.de
    Lembecker.de
    Keymaster

    Pfingstbrauch

    In den sieben Dörfern der ehemaligen Herrlichkeit Lembeck trifft man sie auch noch im Jahre 2003: die Pingstebrut
    Aus einem ursprünglich religiösen Spiel entwickelte sich das heutige Brauchtum. Von der Kirche aus zog die weißgekleidete Pingstebrut mit einer brennenden Kerze von Haus zu Haus, um zu veranschaulichen, dass der Heilige Geist alles erhelle und rein mache,.
    Wie schon ihre Mütter und Großmütter so begleiten in Lembeck am Pfingsttag die Schulmädchen ihre mit einem Blumenkranz geschmückte Pingstebrut von Haus zu Haus.
    Unter einem von zwei größeren Mädchen getragenen prachtvollen Blumenbogen läuft die Pingstebrut.
    Vor einem Haus angekommen, bilden die Mädchen einen Kreis, in dessen Mitte zwei mit Blumenkränzen geschmückte Tänzerinnen treten.
    Während sie tanzen, singen die übrigen Mädchen und streuen Blüten in den Hauseingang:

    Pingstebrut is utgegoahn
    Van hier no doar,
    Met de geele, kruse Hoar.
    Oh, Moder, een Ei,
    Een Ei dat batt us nich,
    Stück fiefunsechtig schad´t us nich.
    Fiefuntwintig an eenen Disk,
    Dann weet de Brut, wat sorgen is.
    Sett de Brut de Krone op,
    Sett se wier aff,
    So mannig bedroewten Dag.
    Oh, Moder, loat us nich so lange stoahn,
    Wie möt´t noch en Hüsken wieter goahn
    Guodden Dag!

    Daraufhin erhalten die Mädchen Eier, Süßigkeiten oder auch Geld.
    Nach dem Umzug werden die Mädchen im Hause der Pingstebrut mit Kuchen, Kakao und Limonade verwöhnt.
    Die eingesammelten Gaben werden dabei an alle Teilnehmerinnen aufgeteilt.

    Die Nachbarschaften oder Bauerschaften haben jede ihre eigene Pingstebrut, so dass in Lembeck an Pfingsten mehrere Umzüge anzutreffen sind. Leider geht auch hier der Trend dahin, dass immer weniger Pingstebrutumzüge stattfinden.
    Das Lied der Pingstebrut wird in den Nachbarschaften unterschiedlich vorgetragen.

    Manfred Steiger
    Quellen: Heimatkalender der Herrlichkeit Lembeck und Dorsten
    Hugo Hölker: Lembecker Geschichten

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.