Werbepartner

Senioren feierten zum Auftakt der Festwoche (Update: Video online)

Lembeck – Die Lembecker 10-Tage-Woche begann heute Nachmittag um 14.30 Uhr im Festzelt. Die Kolpingfamilie Lembeck hatte hiermit bereits zum 61. Mal eingeladen und rund 250 Seniorinnen und Senioren kamen ins festlich geschmückte Festzelt auf der Lembecker (Schützen)-Festwiese.

Rund 250 Senioren kamen ins Festzelt. Foto: Lembecker.de – Frank Langenhorst

Zu Beginn feierte Pfarrer Voss einen ökumenischen Gottesdienst und danach gab es erst mal Kaffee, Kuchen und Schnittchen. Nach dieser köstlichen Stärkung begrüßte Bürgermeister Tobias Stockhoff die Senioren mit einer kleinen Rede und Dank an alle Organisatoren. Danach verlas Margret Rehs eine Ehrung für Bernhard Bösing (85):

„Es gibt einen in unserer Runde, der viele dieser Ehrenämter belegt und nicht fragt, ob es gut oder schlecht für ihn ist.

Ich kann nur einige dieser Ehrenämter aufzählen.

Seniorenmessdiener, Kommunionhelfer, Pfleger des Don-Bosco-Bilderstocks, Organisator der Pfarrgemeindefahrten, Seniorenbetreuer und seit 40 Jahren werden die Senioren-Wochenfahrten und Ausflüge von ihm geplant und durchgeführt, usw. …

Gemeint ist unser rühriger Rentner Bernhard Bösing, wie ihr es euch sicher schon gedacht habt.

Du lieber Bernhard hast dir schon immer Gedanken gemacht um das Wohl der Senioren. Im Jahre 1955 hattest du mit deinem Freund, dem Kolping-Vorstand Josef Kruse, dem späteren Canisianer Bruder und Priester die Idee, für die älteren Lembecker einen Seniorentag zu organisieren.

Ab 1957 wurden dann alle Senioren über 75 Jahre zu einem solchen Nachmittag eingeladen. Später waren alle ab 70 Jahre, verbunden mit einer Rundfahrt durch die Gemeinde, geladen.

Gefeiert wurde auf einem Bauernhof.

Heute findet dieser große Seniorentag schon seit einigen Jahren am Freitag vor dem Schützenfest im Festzelt statt.

Seit 1978 trifft sich die „alte Garde“ wie es in unserem Vereinslied heißt, regelmäßig einmal im Monat.

Du bist maßgebend an der Planung dieser Nachmittage beteiligt. Darum wollen wir dir heute einmal Dank sagen.

Auch Dank an deine Frau Mia, die dir immer den Rücken freihält und dich immer gehen lässt.“

Christine Stockhoff, Pfarrer Alfred Voss, Mia Bösing, Bernhard Bösing und Margret Rehs. Foto: Dorstener Zeitung – Stefan Diebäcker

Nach diesen Dankesworten wurde Bernhard Bösing ein Geschenk überreicht und Mitglieder des Vereins 1000 Jahre Lembeck begannen damit, Lose für den Gewinn eines Luxusfahrrades im Wert von 1600 €, gestiftet von Herbert Korte (Herberts Fahrradlädchen), an die Senioren zu verkaufen.

Zu guter Letzt kam das Trio Ruth Pettenpohl, Elisabeth Große-Kock und Helga Thier zum Zuge. Als „Gitte und Erika“ (Elisabeth und Helga) präsentierten sie ihr lockeres Mundwerk und unterhielten die Senioren mit den feinen, aber unterschiedlichen Eigenschaften von Männern und Frauen.

In einer großen Fotogalerie (nachfolgend) sind viele Bilder des Seniorennachmittags zu sehen. Auch ein Rundblick durchs Zelt mit Einblick ins Fotozelt ist in der Galerie zu finden. Nicht zuletzt das Aufstellen der „1000“ – eine von beiden Kindergärten hergestellte Zahl für den Willkommenshügel nach Hollywood-Art ist dort zu bewundern. Ein Video vom Seniorennachmittag wird folgen.

“Hollywood kann Einpacken” – Zeitgleich mit der Seniorenfeier stellten Ewald Trockel und Christian Hellenkamp der von den Kindergärten gebastelte “1000” auf. Foto: Lembecker.de – Frank Langenhorst

Das Kurz-Video des Seniorennachmittags – 29.09.2017

Fotogalerie Seniorennachmittag im Festzelt 29.09.2017

29.09.2017 – Lembecker.de – Frank Langenhorst

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

error: Copyright © by Lembecker.de