Werbepartner

LIG traf sich am Samstag zum Sommerfest

Lembeck – Wie schon im vergangenen Jahr, fand das Sommerfest der Lembecker Interessengemeinschaft Handel, Handwerk, Dienstleistungen e. V. wieder am Heimathof des Lembecker Heimatvereins statt.

Foto: Friedrich Cosanne

Im letzten Jahr wurde mit einer Bosselrunde begonnen.

In diesem Jahr hatte Vergnügungsrat Bernhard Soppe, der zusammen mit seiner Frau Ingrid Soppe-Inhester wieder eine perfekte Organisation hinlegte, eine Fahrradtour in einer Gesamtlänge von 19,2 km ausgearbeitet.

Um 14 Uhr trafen sich die LIG-Mitglieder und Gäste am Heimathof in Lembeck. Petrus hatte ein Einsehen und ungefähr eine Stunde vorher die Schleusen geschlossen.

Über den im Frühjahr von der LIG renovierten Fuß- und Radweg fuhr die LIG-Radlertruppe  am Schloss Lembeck vorbei zur Neuen Stadt Wulfen. Auf dem Marktplatz gab es die erste Pause. Aus einem VW Bully wurde die Truppe mit Kaltgetränken von Josef Forsthövel und Heinz Soppe versorgt.

Weiter ging es vorbei am immer mehr verfallenden Habiflex Gebäude zur Besichtigung der Imkerei Humme in Lembeck-Strock, Am Stemmerberg 1. Natürlich auch LIG-Mitglied. Der ehemalige Bauernhof ist umgeben von herrlicher Natur. Hofschäferhund „Biene“ begrüßte die Gäste mit lautem Gebell.

Michael und Annika Humme hatten eine tolle Kaffeetafel wetterbedingt vorsorglich im Geschäft aufgebaut. Es gab leckeren Kaffee und natürlich als Gebäck „Bienenstich“. Davon ließen sich die meisten LIG-Mitglieder einen Nachschlag geben.

Während der Kaffeetafel begann das Ehepaar Humme mit einem sehr interessanten Vortrag. Die beiden wissen alles über Imkerei, Honig und alle Produkte, die in einer Imkerei anfallen.

Verschiedene Bienenarten wurden vorgestellt. Über die tägliche Arbeit mit den Bienen, aber auch über Krankheitsbefall bei Bienen wurde referiert. Hier macht den Imkern besonders die Varoamilbe zu schaffen, die Michael Humme mit Bio-Mitteln (Ameisensäure) behandelt.

Bienensachverständige Annika Humme erzählte in einem lockeren Vortrag einiges zu Honig und Bienenprodukten, die man zu kosmetischen Zwecken verwenden kann. Auch über die antiseptische Wirkung von Honig und Honigprodukten wusste die Sachverständige viel zu berichten.

Nachdem sie allen Radlern noch einen Honigschnaps vorgestellt hatte und jeder ein kleines Gläschen probieren konnte, fuhr man entlang der Lippramsdorfer Straße zurück zum Heimathof.

Natürlich hatten sich nicht nur die Damen mit kosmetischen- und gesundheitsförderlichen Produkten aus Honig eingedeckt. Die Imkerei Humme in Lembeck-Strock, Am Stemmerberg 1 (aus Richtung Lembeck geht es ca. 500 m hinter dem Forsthaus und der stationären Radareinrichtung rechts zum Stemmerberg) ist eine der ersten Adressen für Kunden und auch Hobbyimker aus dem Ruhrgebiet, Münsterland und auch Holland.  

Öffnungszeiten: Mo – Fr von 16 – 20 Uhr, samstags von 9 – 12 Uhr.

Im Onlineshop kann man sich unter https://www.imkereibedarf-humme.de vorher schon mal umsehen.

Ausklang

Am Heimathof angekommen, ließ Petrus die Sonne scheinen.

Die Metzgerei Bellendorf hatte den Grill bereits gut geheizt.

Bei Juniorchef Hendrik Tiemann als Grillmeister gab es herzhafte Steaks und gut gewürzte Fleischspieße. Die Lembecker Bratwurst fehlte auch nicht.

Tolle Salate und Schmörkes waren mit im Angebot. Unter den Nachspeisen fehlte die Herrencreme natürlich nicht.

Bis kurz vor Mitternacht saßen die LIG-Mitglieder mit ihren Gästen zusammen. Es kam zu sehr netten Gesprächen. Geistige Getränke ließen die Stimmung steigen.

Alle freuen sich auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.

Foto: Friedrich Cosanne
Foto: Friedrich Cosanne
Foto: Friedrich Cosanne
Foto: Friedrich Cosanne
Foto: Matthias Tiemann

 

14.08.2017 – Friedrich Cosanne (Pressesprecher & 2. Vorsitzender der LIG)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen