Werbepartner

Tourt die “Tour de France” im Jubiläumsjahr durch Lembeck?

Lembeck – Michael Zurhausen und die LIG wollen die Elite der Tour de France durch die Elite des Ruhrgebietes und Münsterland (Lembeck) touren lassen. Die Chancen für die Herrlichkeit Lembeck stehen gut.

9. Nacht der Revanche am 18.06.2016 in Lembeck - Foto: Jürgen Alfes
9. Nacht der Revanche am 18.06.2016 in Lembeck – Foto: Jürgen Alfes

Hochspannung bei den Radsportfans im Ruhrgebiet und vor allem in Lembeck. Am kommenden Dienstag wird in Paris der offizielle Streckenplan der Tour de France 2017 den Rennfahrern und der Öffentlichkeit vorgestellt. Tour Direktor Christian Prudhomme wird an diesem Abend das wohl best gehütete Geheimnis um die neue Strecke der Tour 2017 lüften. Umso spannender wird es für die Radsportfans in und um Lembeck. Kommt die Tour 2017 nach Lembeck?

Michael Zurhausen, Organisator der Nacht der Revanche hatte im Frühjahr das Ruhrgebiet bzw, Lembeck als Durchfahrtsort für die Tour mit Startort Düsseldorf ins Rennen gebracht. Da aber weder ein Verein, noch eine einzelne Person sich bewerben kann, muß erst der Zielort der 1 Etappe bekannt sein. Hier im Rennen sind nach unbestättigten Informationen Verviers in Belgien, Trier bzw. Luxemburg und eine holländische Grenzstadt. Sollte die Strecke von Düsseldorf nach Holland führen, haben die Lembecker eine große Chance, zum 1000 jährigen Jubiläum die Grande Boucle auf ihrer ersten Etappe im Dorf begrüßen zu dürfen.

 

Sollte es  nicht klappen, weiß man zumindest in Paris wo die Radsportverrückte Gemeine Lembeck zu finden ist.

13.10.2016 – Michael Zurhausen / Sportmanagement

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen