Werbepartner

Kunstraseneinweihung im Sonnenschein

Lembeck – Der Begriff „Kunstrasen“ hat in Lembeck eine doppelte Bedeutung. Zum einen handelt es sich um einen künstlichen und damit beanspruchbaren Rasen als Oberfläche für das Fußballfeld und zum anderen war es wahrhaftig eine „Kunst“, dieses Projekt finanziell und logistisch zu stemmen.

Die Sponsorenliste ist lang. Der Platzsponsor Volksbank hat hierfür eigens ein Edelstahlschild aufstellen lassen. Foto: Lembecker.de - Frank Langenhorst
Die Sponsorenliste ist lang. Der Platzsponsor Volksbank hat hierfür eigens ein Edelstahlschild aufstellen lassen. Foto: Lembecker.de – Frank Langenhorst

Nach dem ersten Spatenstich am 23. April (Lembecker.de berichtete) gab es für den SV Lembeck und vielen fleißigen Helfern unzählige Arbeitsstunden bis eine Fachfirma im August die Kunstrasenfläche auftragen konnte. Die Abnahme der Kunstrasenfläche erfolgte dann am 18. August und die erste Feuertaufe erfolgte mit dem Herrlichkeitstunier am 27. und 28. August, als fast 70 Mädchen- und Jungenmannschaften zu Gast waren.

Schon lange vorher hatte der SV Lembeck für das Projekt geworben und Sponsoren akquiriert – und das mit großem Erfolg. Firmen, Vereine, Privatpersonen und auch ein städtischer Zuschuss machten das möglich, was Kritiker anfangs für unmöglich hielten. Die Volksbank Lembeck-Rhade e.G. hat als Sponsor eigens dafür eine große und beleuchtete Sponsorentafel am „Volksbank Sportpark“ aufstellen lassen.

Foto: Lembecker.de - Frank Langenhorst
Foto: Lembecker.de – Frank Langenhorst

Eröffnungsfeier des Kunstrasenplatzes

Der SV Lembeck bedankt sich ausdrücklich bei allen Helfern und Sponsoren und möchte am heutigen Samstag den Kunstrasenplatz feierlich einweihen. Seit 13 Uhr finden die Feierlichkeiten im Sonnenschein statt und gegen 14 Uhr wurden die Gäste vom Vorstand des SV Lembeck begrüßt. Eigentlich müsste man sich bei rund 500 Sponsoren und Helfern bedanken, was im Einzelnen kaum möglich ist, sagte der 1. Vorsitzende Alfons Gördes und hob doch den Planungseinsatz von Thomas Bahde hervor, für den der Kunstrasenplatz schon seit langer Zeit ein Wunschprojekt ist.

Nicht zuletzt deswegen haben der Vorstand und die Volksbank entschieden, dass der ebenfalls mit Kunstrasen ausgestattete Nebenplatz ab sofort „Thomas Bahde Arena“ heißen soll. Nach den letzten Ansprachen von Bürgermeister Tobias Stockhoff nahm man den ältesten (79) und den jüngsten (5) Besucher und schnitt feierlich das rote Band zum Kunstrasenplatz durch. Ab sofort darf gespielt und gefeiert werden. Der SV Lembeck hat für das leibliche Wohl und ein angemessenes Kaiserwetter bestens gesorgt.

kuraeinw_20160924_02 kuraeinw_20160924_03 kuraeinw_20160924_05 kuraeinw_20160924_06 kuraeinw_20160924_07 kuraeinw_20160924_08 kuraeinw_20160924_09 kuraeinw_20160924_10 kuraeinw_20160924_11 kuraeinw_20160924_12 kuraeinw_20160924_13 kuraeinw_20160924_14

24.09.2016 – Lembecker.de – Frank Langenhorst

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen