Werbepartner

Team Lembeck: Email von 23:02 Uhr (12.06.)

tl_12.06.2016_01

Endlich, endlich sollte es losgehen auf die erste von sechs Etappen, von Tona, Catalunya nach Banyuls sur mer, France.

Aber zunächst stand noch der Pressetermin mit El 9 Nou an, der Lokalopresse aus Vic, die einen Tipp bekommen haben, dass nach der Vuelta Catalunya und noch vor der Tour de France, heute was Ganz Großes in der Radsport Welt beginnen sollte.

Und so wurden dann pünklich um 9:00Uhr geduldig alle Pressefragen vom Team Lembeck beantwortet und ein Startfoto mit einer Auswahl vom Equip Vilaors geschossen, die sich bereit erklärt haben, technischen Support und sportliche Schützenhilfe zu geben.
Gesagt getan und dann konnte es endlich, endlich losgehen:

Albert, der catalanische Semi-Professional vom Equip Vilaors wollte es sich nicht nehmen lassen, das Team Lembeck persönlich die ersten Kilometer auf den bissigen 15km langen Anstieg über den Col Formig (1145ünN) und dann sicher herunter Richtung Küste der Costa Brava, auf der 22km langen Abfahrt mit Spitzengeschwindigkeiten über 80km/h zu führen. Vielen Dank Albert.

Die restlichen 140km bis zur Bucht von Bunyol wurden dann in einer geschlossenen Mannschaftsleistung runtergespullt, wobei hier nicht vergessen werden soll zu erwähnen, dass auch der Küstenstreifen der Costa Brava bis zur Grenzstadt Port Bou ein  ‚welliges Profil‘ aufweisst, bei dem die sportliche Anstiege das ein ums andere Mal bezungen werden mussten.

Aber, wenn das türkissfarbende Meer zur rechten das Ziel ankündigt, werden die letzten Reserven mobilisiert. Alez le bleu, wir sind schon da. Phantastisch, die erste Etappe ist geschafft und Deutschland auf Cours. Bis Morgen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen