Werbepartner

Geplante Eisenschilder heißen Gäste an Ortseingängen bald Willkommen

Lembeck – Der Verein 1000 Jahre Lembeck e.V. traf sich heute zur Mitgliederversammlung in Kösters Bierstuben und stelle direkt ein auf Spanplatte von Theo Arentz gezeichneten Entwurf der geplanten Ortseingangsschilder vor.

Vereinsvorsitzender Ludger Große Heidermann (links) mit dem künstlerischem Vater des Vereinslogos Theo Arentz (rechts). Foto: Lembecker.de – Frank Langenhorst
Vereinsvorsitzender Ludger Große Heidermann (links) mit dem künstlerischem Vater des Vereinslogos Theo Arentz (rechts). Foto: Lembecker.de – Frank Langenhorst

Eine fröhliche und energiegeladene Truppe traf sich heute um 19.30 Uhr bei „Otto“ in Kösters Bierstuben und informierte über den Stand der Dinge zum ultimativen Jubiläumsjahr 2017. Bekanntlich fängt der Partyrausch schon im Dezember mit der grandiosen Silvesterparty am Schloss Lembeck an und Werner Kleine Vorholt berichtete mit einer Zeltskizze detailliert über den Planungsstand.

Wer ein Fest für ein 1000er Jubiläum plant muss auch mindestens 1000 Sachen beachten. So ist in Punkto Auflagen und Sicherheit alles Berücksichtigt und das Gesamtangebot im kommenden Jubiläumsjahr verspricht schon jetzt ein ewiger Meilenstein im Lembecker Geschichtsbuch zu werden.

Um alle Besucher auch zukünftig gebührend im Zentrum der Herrlichkeit begrüßen zu können, will der Verein 1000 Jahre Lembeck Willkommensschilder aus Eisenplatten im Rost-Look anfertigen lassen und an 4-6 Ortseinfahrten aufstellen. Im unteren Bereich ist ein Veranstaltungsfenster vorgesehen, welches größere Veranstaltungen mit hohem Allgemeininteresse aktuell präsentiert. Das auf dem Foto oben gezeigte und von Theo Arentz kunstvoll entworfene Muster auf einer Spanplatte haben alle Teilnehmer sofort ins Herz geschlossen.

 

26.04.2016 Lembecker.de – Frank Langenhorst

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

error: Copyright © by Lembecker.de