Werbepartner

Schützenverein stemmt den Aufbau, Lehrerzimmer öffnet die „Porte“

Lembeck – Die Lembecker haben wieder einmal bewiesen, wie zupackend sie sein können. Am Samstag stemmten die Männer des Schützenvereins zunächst den Aufbau von 100 Doppelstockbetten für die Flüchtlinge. Teilweise über 40 Männer schafften dies in Rekordzeit.

Foto: Stefan Breuer
Foto: Stefan Breuer

Zur Belohnung gab es frische Fleischwurst und ein kühles Getränk. Dank hier an Matthias Thiemann und die Genossenschaft.
Bürgermeister Tobias Stockhoff schaute auch vorbei und wünschte guten Appetit und bedankte sich wieder bei den Lembeckern. Da die Schränke für die Schlafzimmer nicht frühzeitig kamen, traten viele Helfer den Heimweg an.
Plötzlich waren dann die 76 Schränke vor Ort und nur noch sechs Helfer standen dem Stapel gegenüber. Innerhalb kürzester Zeit wurden wieder über 30 Männer zusammen getrommelt und somit konnten auch die Schränke aufgestellt werden.
Eine tolle Aktion, bei der auch deutlich wurde, dass die Flüchtlinge wirklich nur das aller Notwendigste erhalten.

Bürgermeister Tobias Stockhoff schreibt auf seiner Facebookseite:

Menschen, die unsere Werte schützen – dafür steht der Lembecker Bürgerschützenverein. Ich danke den 35 Schützen um deren Vorsitzenden Werner Kleine Vorholt, die am Samstag für 200 Flüchtlinge Betten und Schränke in der ehemaligen Laurentiusschule aufgebaut haben. Dieses großartige und absolut nicht selbstverständliche Engagement zeigt, dass die Schützenvereine in unserer Stadt für Werte wie Solidarität und Nächstenliebe stehen und der subsidiären Verantwortung als Bürger gerne nachkommen. Danke auch an die Metzgerei Bellendorf um Matthias Tiemann und die Raiffeisen Hohe Mark für die Stärkung in der Mittagspause und die kühlen Getränke!

PS: Danke auch an den Spielmannszug Lembeck und die Harmonie Lembeck, die in der Nacht noch die verspätete Bettenlieferung abgeladen und auf die Zimmer verteilt haben.

Wie bereits angekündigt, öffnet ab heute auch das Lehrerzimmer.

Foto: Stefan Breuer
Foto: Stefan Breuer

 

Hier wird das Team der Organisten, die Ehrenamtlichkeit rund um die Flüchtlinge steuern. Zu den Öffnungszeiten stehen die Organisten den Lembeckern mit Rat und Tat zur Seite, nehmen Ideen und Angebote entgegen, oder machen auf konkrete Bedarfe aufmerksam. Man kann aber auch einfach mal vorbei kommen und bei einer Tasse Kaffee Gedanken austauschen.

Die Öffnungszeiten sind vorläufig:

montags-freitags von 9:00 Uhr bis 11:00 Uhr und von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr
samstags von 9:00 Uhr bis 11:00 Uhr

Hier werden dann auch die eingegangenen E-Mails von fluechtlingshilfe@lembecker.de weiter verarbeitet. Demnächst wird auch noch eine Telefonnummer frei geschaltet und hier auf lembecker.de veröffentlicht.

Quelle: Stefan Breuer für Lembecker.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

error: Copyright © by Lembecker.de