Werbepartner

Spielplatz in Werne gewinnt die Fanta-Aktion

Lembeck – Vom 01. Bis zum 31. Juli haben auch die Lembecker fleißig mitgeklickt und damit ging der Spielplatz am Bodelschwingweg / Bonhoefferring wenigstens auf Platz 33 und erhält 1000 €.

fantalembeck

Sarah Limberg und Ursula Küsters haben sich mächtig ins Zeug gelegt, um diese Spielplatzaktion des Getränkeherstellers Fanta für den Lembecker Spielplatz zu bewerben. In Vorfeld hatte die Lembecker Bewerbung den Spielplatz am Bodelschwingweg / Bonhoefferring in die Auswahl der 300 Teilnehmer befördert. Zusammen mit dem Ortsmagazin Lembecker.de und der Dorstener Zeitung wurde pausenlos zum „Voten“ aufgerufen. Auch eine Facebookgruppe mit dem Namen „Treffpunkt Spielplatz Lembeck-Dorsten“ hatte Sarah ins Leben gerufen und nahezu täglich über den Stand der Dinge informiert. Auch die Holzwarth Apotheke feuerte die Abstimmung mit einer genialen Aktion an: Für jede abgegebene Stimme an einem Freitag (17. Juli) spendete die Familie Holzwarth 1 € für den Spielplatz.

Alle 24 Stunden ein Klick

Jeder durfte alle 24 Stunden einmal über Facebook und einmal über einen eingerichteten Account mit Emailadresse für den Spielplatz abstimmen. Die Erwartungen waren sehr hoch, weil nicht zuletzt die Lembecker Facebookseite über 1500 Freunde hat und ständig zum Abstimmen aufforderte.
Letzendlich hat es der Lembecker Spielplatz wenigstens auf Platz 33 geschafft und darf sich auf 1000 € freuen. In Werne ist dagegen die Freude noch größer: Innerhalb von 14 Tagen müssen der Spielplatzinitiative und dem Deutschen Kinderhilfswerk ein Arbeitsplan und Kostenvoranschläge vorgelegt werden. Die Gewinner in Werne gehen mit den 20.000 Euro in Vorleistung – das Kinderhilfswerk zahlt die Fördergelder aus, sobald die Abrechnungen vorliegen.

Lembeck hatte reale Chancen für den ersten Platz

Es ist wie so häufig im Leben, eine empfehlende Mitmachaufforderung wird nur von wenigen umgesetzt. Ähnlich wie im Straßenverkehr, z.B. auf der Rhader Straße im 50er Bereich. Hier fahren viele am 70-Schild vorbei, sehen es und fahren mit 50 Km/h weiter, weil sie diese Information nicht umsetzen. Hätte eine Vielzahl der weit über 1500 Facebookfreunde täglich für den Spielplatz abgestimmt, sähe das Ergebnis heute besser aus. Trotzdem freuen sich die Lembecker über 1000 €, die für den maroden Spielplatz bestens investiert werden.

Quelle: Frank Langenhorst – Lembecker.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

error: Copyright © by Lembecker.de