Werbepartner

LIG-Generalversammlung: Jörg Erbguth wiedergewählt

Lembeck – Mitglieder trafen sich zur Generalversammlung der Lembecker Interessengemeinschaft Handel – Handwerk – Dienstleistungen e.V. am Dienstag, dem 14. April 2015 im Restaurant Zum grünen Tal.

Der 1. Vorsitzende, Rechtsanwalt Jörg Erbguth konnte zahlreiche Mitglieder begrüßen. Insbesondere die beiden Organisatoren des Tiermarktes, Michael Sprenger und Peter Süthold.

Nach dem der Vorstand entlastet war, standen Teil-Neuwahlen an.

Bestätigt wurden Jörg Erbguth als erster Vorsitzender und Dominique Gesing als dritter Vorsitzender.

Rechtsanwältin Jutta Mecking stand aus familiären Gründen nicht mehr als Schriftführerin zur Verfügung. Neu gewählt wurde Apotheker Felix Holzwarth.
Tanja Dreckmann konnte ebenfalls auch familiären Gründen nicht mehr als zweite Schriftführerin kandidieren. Gewählt wurde Jutta Mecking.
Bei den Beisitzern gab es eine Veränderung: Für Michael Oendorf wurde Jutta Kleine-Vorholt gewählt. Wiedergewählt wurden: Norbert Brüggemann, Stefan Bügers, Martin Timmermann und Dirk Homfeld.

Jörg Erbguth leitete in gewohnt kurzer und entschlossener Art die weitere Versammlung.

Kassierer Hubertus Rekers konnte einen positiven Kassenbestand vermelden. Erstmalig wurde für den Marktbereich Tiere ein geringes Eintrittsgeld erhoben. Diese Maßnahme führte dazu, dass der Tiermarkt 2014 nicht mit Verlust endete.

Jörg Erbguth berichtete, dass die Stadt Dorsten für die Genehmigung des Marktes, die übrigens noch nicht vorliegt, weitergehende Auflagen erteilt hat, obwohl der Markt in den Vorjahren reibungslos über die Bühne ging. Hier entstehen wieder einmal nicht unerhebliche Mehrkosten.

Michael Sprenger konnte für den Marktbereich Tiere schon die Genehmigung des Kreisveterinäramtes mit weniger Auflagen präsentieren.

Diskutiert wurde eine Beteiligung an 1000 Jahre Lembeck im Jahr 2017. Bis zu diesem Zeitpunkt will der Vorsitzende Jörg Erbguth dafür sorgen, dass es in Lembeck ein gut ausgeschildertes Wandernetz gibt. Mit Anschluss an Haltern usw. „A 1 gibt es in ganz Deutschland. Ich war im Odenwald wandern und bin da auf die Idee gekommen, die hier schon toll umgesetzt wurde“.

Nach weiterer Diskussion mit einem stärkenden Imbiss konnte Jörg Erbguth die Versammlung um 21:19 Uhr schließen.

Quelle: 17.04.2015 Friedrich Cosanne (Pressesprecher der LIG)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen