Werbepartner

„Lembeck – hier blüht was“ – Volles Haus zum 7. Porte-Abend

Lembeck – Am letzten Mittwoch, den 25.März wurde die Lembecker Porte bereits zum 7. Mal geöffnet. Diesmal war die Blaskapelle Harmonie Lembeck Gastgeber und rund 70 Interessierte versammelten sich in die Räumlichkeiten im Dachgeschoss der Laurentiusschule.

Foto: Lembecker.de - Frank Langenhorst
Foto: Lembecker.de – Frank Langenhorst

Vor dem eigentlichen Gesprächsaustausch fand Joachim Thiehoff die passenden Worte für das tragische Flugzeugunglück vom Vortag, bei dem auch Schülerinnen, Schüler und zwei Lehrerinnen aus dem Nachbarort Haltern am See ums Leben kamen.
Im Namen der Gastgeber Harmonie Lembeck eröffnete Stefan Risthaus den Abend in den Proberäumen der Blaskapelle. Neben einer Einladung für alle Interessenten sich ganz unverbindlich Montags zu den Proben einzufinden, wurde Holger Lohse von der Stadt Dorsten und Frau Schmand von der Zeitung „lokallust“ herzlich für Ihre Teilnahme gedankt.
Da auf dem Gelände (Laurentiushof) kein Schulbetrieb mehr stattfindet und somit die Reinigung der Stadt zurückgefahren wurde, nahmen sich in der Vorwoche kurzerhand Kapelle und die „junge Gemeinschaft“ im Zuge der Besentage den Schulhof und die Parkplätze mit Schaufel und Besen zur Brust.

Als erster Programmpunkt konnten T. Bahde, S. Bahde und Wilkes vom SV Lembeck und der Erlebniswelt Fußball einen kurzen Einblick in die Vereinsarbeit geben. Obwohl oder gerade weil hier rund 1.000 Mitglieder zu verzeichnen sind, kommt der Verein in der Jugendarbeit immer wieder an ihre logistischen Grenzen. Hier werden intern derzeit Pläne zur Standortsicherung geschmiedet um das ganzheitliche Konzept mit z.B. Life Kinetik zu besseren Bedingungen anbieten zu können. Auch hier wurde auf das Angebot von kostenlosen Schnupperkursen hingewiesen.
Zum Plan ein offenes Musikcafe anzubieten, sprach Bernhard Wiemeyer. In einem Raum der Schule soll zukünftig eine Art Musikwerkstatt an ein bis zwei Nachmittagen/Abenden stattfinden. Für die ersten Tasteninstrumente ist bereits gesorgt.

Zurzeit läuft noch die Bewerbungsphase für das Leader-Projekt. Hierzu konnte Stefan Risthaus weitere Details nennen. So ist Lembeck im Verbund der Region „Hohe Mark“ derzeit mit 43 Regionen im Wettbewerb. Davon werden im September ggf. 24 Regionen ausgewählt und mit der Möglichkeit von Fördergeldern ausgestattet.
Holger Lohse von der Stadt Dorsten konnte in direktem Dialog mit Risthaus noch ein wenig auf die inhaltliche Arbeit eingehen.
Mit „Lembeck, hier blüht was“ hat sich Peter Liebers als Ideensammler und Entwickler für die Dorfverschönerung zu Wort gemeldet. Angedacht sind Bodenschmuck, Blumenampeln, Blühstreifen im Innen- und Außenbereich des Dorfes. Nach einer Ortsbegehung mit Ursula Küsters sind auch ausdrücklich Patenschaften für Kübel oder Flächen gewünscht.

Foto: Lembecker.de - Frank Langenhorst
Foto: Lembecker.de – Frank Langenhorst

 

Stefan Breuer zeigte in seinem Statement zum integrierten Dorfkonzept Beispiele aus anderen Gemeinden auf. Breuer ist hier bereit ein Konzept nach und nach auf die Beine zu stellen und sucht noch Mitstreiter um den begonnenen Lembecker Weg hier weiter anzupacken.
Ein von ihm vorgestellter Rückblick im Schnelldurchlauf verdeutlichte noch einmal die bereits erfolgreichen Projekte. Für das Lembecker Jubiläumsjahr 2017 sieht er hier schon ein eigenes Dorfkonzept.
Das brennende Thema Laurentiusschule stellten Joachim Thiehoff und Josef Hadick bewusst an das Ende des Porteabends. Hier wurden verschieden Organisationsformen vorgestellt und letztendlich die Genossenschaft als geeignet angesehen. Die geldliche, organisatorische und inhaltliche Seite wurde anschaulich verdeutlicht. Auch gegenüber der Stadt wurde signalisiert: Lembeck möchte dieses Projekt versuchen zu schultern.
Peter Cosanne konnte nach einer Begehung mit Ralf Badura und Stefan Risthaus bereits einen Umriss zu den Energiekosten geben. Komplexere Dinge wurden bewusst vertagt und werden hier zur gegebenen Zeit vorgestellt.
Die nächste Porte findet am Donnerstag, den 11.06.2015 um 20:00 Uhr im Dorfcafe am Seniorenzentrum (Bodelschwingweg) statt.

Quelle: 27.03.2015 Ludger Elvermann / Porte-Team Lembeck

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

error: Copyright © by Lembecker.de