Werbepartner

Spielmannszug traf sich am Samstag zur Generalversammlung

Lembeck – Nach einem gelungenen Neujahrskonzert am letzten Wochenende in der ausverkauften Kulturhalle in Lembeck, konnte der erste Vorsitzende Thomas Lensen, am Samstag, den 17.01.2015 um 20:00 Uhr, 55 aktive Mitglieder, Ehrenmitglieder und die Altersabteilung zur Generalversammlung im Wirtshaus Heiming in Klein Reken begrüßen.

Foto: Spielmannszug Grün-Weiß Lembeck
Foto: Spielmannszug Grün-Weiß Lembeck

 

Nach nur positivem Feedback, und sogar persönliche Danksagungen aus dem Dorstener Bürgermeisterbüro an den Verein, sieht man, das sich eine ausgezeichnete Jugendarbeit immer mehr bemerkbar macht. „Von wegen Knüppeljungens, Ein tolles Konzert boten das Jugend- und Stammorchester des Spielmannszug Grün Weiß Lembeck… „ Zitat von Bürgermeister Tobias Stockhoff sogar auf Facebook.
Nach der Totenehrung standen die ausführlichen und positiven Berichte der 1. Schriftführerin und 1. Kassiererin auf dem Programm. Diese wurden von den Versammlungsteilnehmern mit tosendem Applaus honoriert.Turnusmäßig standen in diesem Jahr auch Neuwahlen an. Da der 2. Vorsitzende Jan Speikamp und die 2. Kassiererin Desire Fockenberg aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Wahl standen, dankte der 1. Vorsitzende ihnen für vorbildliche Vorstandsarbeit, und so setzt sich der neue Vorstand wie folgt zusammen :
1.Vorsitzender Thomas Lensen, 2. Vorsitzender Udo Rehmann, 1. Schriftführerin Corinna Folgmann, 2. Schriftführer Carsten Nöding, 1. Kassiererin Sarah Limberg und 2. Kassierer Ludwig Weßeling.
Zum erweiterten Vorstand wurden Birgit Cordel und Sabine Rehs zu Kassenprüfern, Kai Seifert, Fabian Schroer, Lukas Fockenberg und Luca Gödde zu Notenwarten und Udo Rehmann, Julia Nottebohm und Josef Onnebrink zu Uniformwarten gewählt. Die Jugendlichen, die im Verein einen hohen Stellenwert genießen, wählen ihre Jugendsprecher auf einer extra einberufenen Jugendversammlung in der nächsten Woche.

Leider gibt die musikalische Leiterin Eva Pellmann ihren Taktstock in diesem Jahr aus persönlichen Gründen auch aus der Hand. Sie macht nur noch in der neugegründeten Böhmflötengruppe des Vereines in der Leitung weiter. Für sie konnte zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte ein Externer Ausbilder für den Verein gewonnen werden. Diese Aufgabe übernimmt ab Mitte Januar Patrik Wirth aus Essen, der einen eigenen Musikverlag besitzt und schon bei den letzten Konzertproben in der musikalischen Leitung unterstützt hat.
Da die Satzung des Vereins nicht mehr auf dem neuesten Stand war, wurde eine neue, überarbeitete Satzung mit mehreren Änderungen vorgestellt und mehrheitlich angenommen, bevor es in die traditionelle Essenspause ging, in der der Verein mit münsterländischen Spezialitäten vom Chef des Wirtshaus Heiming verwöhnt wurde.

Reichlich gestärkt ging es dann in die zweite Hälfte der Versammlung in der weitere Infos über Konzert 2017, Ausbildung und Proben verlesen und diskutiert wurden. Ein wichtiges Thema waren natürlich die neuen Proberäume, die wie bekanntlich durch die Schießung der Laurentiusschule in Lembeck in der Diskussion stehen. Aber da steht der Verein in Verhandlungen und Gesprächen mit der Stadt Dorsten und hofft auf positive Ergebnisse damit die Jugend- und Vereinsarbeit reibungslos fortgeführt werden kann.

Als feste Termine konnte der Vorstand in diesem Jahr die Karnevalsauftritte auf dem Zug in Reken und dem Rosenmontagszug im Mülheim, sowie die Schützenfeste in Lembeck, Wulfen, Reken Bhf., Groß Reken, Heiden und Klein Reken bekanntgeben. Des Weiteren kann man die Spielleute aus Lembeck in diesem Jahr auf dem Tiermarkt und dem Lichterfest sowie auf vielen Ständchen und internen Auftritten anhören. Zum ersten Mal werden sie auch auf dem Landesmusikfest in Essen zu sehen sein, wo die Zulassung zur Deutschen Meisterschaft erreicht werden kann. Da der Verein schon lange nicht mehr auf einem Wettstreit war, stehen nun wieder lange und harte Proben auf dem Plan. Gegen 0:20 Uhr schloss der 1. Vorsitzende Thomas Lensen die Versammlung, und es ging zum gemütlichen Teil über, der im Verein natürlich auch sehr groß geschrieben wird.

Quelle: Carsten Nöding (Spielmannszug Grün-Weiß Lembeck) für Lembecker.de
Foto: Spielmannszug Grün-Weiß Lembeck

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen