Werbepartner

4.Lembecker Porte auf dem Hof Heiming gut besucht

Lembeck – Mit konkreten Vorstellungen und Lösungen weiter auf Kurs – das Interesse der Lembecker in Lembeck etwas zu bewegen, ist weiterhin ungebremst.

Foto: Ludger Elvermann
Foto: Ludger Elvermann

Humorvoll eröffnete Gastgeber Bernhard Heiming mit Ehefrau Claudia und Tochter Anne die Runde der knapp 50 Teilnehmer zur 4.Lembecker Porte. Dieses Mal auf dem Hof Heiming im Zitter (Endeln).
Im Vordergrund stand die Präsentation einiger Zwischenstände und Ideen von der letzten Porte in der Villa BueCo. Joachim Thiehoff und Stefan Breuer vom Porte-Vorbereitungsteam baten Dorstens Baudezernenten Herrn Lohse seine Ergebnisse zu erläutern (Fotos vom Rundgang auf Lembecker.de). Defekte Fußwege wurden repariert, Bäume auf Spielplätzen zurückgeschnitten und Wildblumenwiesen konnten als „gebucht“ vermerkt werden. Lediglich der Wunsch einer zusätzlichen Beleuchtung auf dem Bodelschwingweg am Friedhof vorbei, der auch von vielen Kindern als Schulweg genutzt wird, musste aufgrund von Geldmangel begraben werden.
Erwartungsgemäß müssen auch einige langfristige Belange noch ein wenig köcheln und immer wieder neu angesprochen werden. Aber Lembecker sind bekanntlich sehr hartnäckig und bleiben am Ball.

Noch nicht ganz spruchreif sind weitere Nutzungspläne für die Laurentiusschule. Konkret wird hier über ein Nähcafe nachgedacht, auch Musikvereine und die Kunstschule sind ein Thema.
Der recht zugewachsene Radweg zwischen Lembeck und Wulfen erfreut sich einem aktuellen Rückschnitt, neuer Schotter wird an diesem Wochenende aufgebracht. Ein von Egon Cosanne organisiertes Team würde sich über spontane freiwillige Helfer mit Schaufel und Harke sehr freuen. Der Fahrradweg war dann auch die passende Überleitung an Frank Lensen und Markus Mast, um über die Pläne der Radgruppe zu berichten.
Eine Lembecker Radwegekarten, eine Höfe-Tour und eine lockere Radfahrgruppe sind bereits in Arbeit. (erste Ausfahrt am 14.09.2014 um 14:00 Uhr, Infos folgen hier auf Lembecker.de)
Peter Cosanne zeichnete kurz den Zwischenstand der Gespräche zum Pastors Busch auf und einige Spielplatzpaten konnten erfreuliche Meldungen über Maßnahmen und geplante Aktionen verkünden.
Gespräche zur Grünflächensituation zwischen Kindergarten, Grundschule und Turnhalle hatte Michaela Mast auf Ihrer Agenda.
Bevor Joachim Thiehoff -gewohnt pünktlich- den offiziellen Teil schließen konnte, wies Ludger Große-Heidermann auf die laufenden Planungen zur 1.000 Jahr-Feier im Jahre 2017 hin. Die nächste Porte ist für den 03.November 2014 geplant. Wir werden frühzeitig berichten.

3823_porte_heiming_20140904_01 3822_porte_heiming_20140904_02 3821_porte_heiming_20140904_03 3820_porte_heiming_20140904_04

Quelle: 05.09.2014 Ludger Elvermann und Frank Langenhorst
Fotos: Ludger Elvermann

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen