Werbepartner

Team Lembeck startet heute mit dem Rad von Paris nach Barcelona

Lembeck – 12 Fahrer vom Team Lembeck beginnen heute ihre erste von sieben Etappen mit insgesamt 1215 Kilometern und 10.000 Höhenmetern. Christian Korte berichtet (fast) live von der Tour und versorgt uns mit Bildern und Berichten.

Foto: Team Lembeck
Foto: Team Lembeck

Dieter Wolf, Christian Korte, Markus Mecking, Markus Tewes, Klemens Kuckuck, Ludger Große-Heidermann, Markus Mast, Theo Hürland, Willi Lohbreyer, Christian Kleeberg, Christian Korte und Udo Wesseling fahren mit dem Rad von Paris nach Barcelona. Helmut Rohwetter steuert das Begleitfahrzeug.

Mit dem Zug und einem Bulli reiste das Team Lembeck gestern von Lembeck nach Paris und machte sich dort für den Beginn der ersten Etappe am heutigen Donnerstag startklar. Obwohl einer nach dem Lembecker Schützenfest am Mittwochmorgen noch in einer Apotheke gesichtet wurde, hat die erste Reise problemlos geklappt.

Nachdem das Team bereits 2011 schon mal von Lembeck nach Paris tourte, war jetzt klar, dass eine Fortsetzung ab Paris starten sollte. Markus Mast hat zusammen mit Christian Kleeberg die Planung für die Unterkünfte übernommen und die Palette reicht vom Schlosshotel bis Absteige, so Markus Mast. Viele Berge und der kalte Fallwind (Mistral) sind die größten Gegner der Truppe. Sollte der Mistral aus nordwestlicher Richtung kommen, könnte er als Rückenwind hilfreich sein.

Für den Fall der Fälle begleitet Helmut Rohwedder die 12 Radler mit einem Bulli, der mit Fahrradersatzteilen, Verpflegung, Medikamenten und Verbandsmaterial bestens ausgestattet ist. Für die Verständigung untereinander und für die Berichterstattung aus der Ferne für die Redaktionen von Lembecker.de und Dorstener Zeitung sind alle mit einem Smartphone ausgestattet. Mit der letzten Email von Christian Korte, gestern Abend um 20.48 Uhr, bekamen wir das Gruppenbild (oben) aus Paris.

In der ersten Meldung aus Paris, gestern um 13.51 Uhr schrieb Christian: „:…wie nicht anders zu erwarten, wurde das Schützenfest der Herrlichkeit Lembeck von den 12 Startern besucht und natürlich blieb genügend Zeit um bei einem kühlen Hellem nochmal die Taktik durchzusprechen… allen voran gaben sich die Ex-Könige Ludger Große-Heidermann, Theo Hürland und Christian Korte, genannt Kodde die Ehre und wurden nicht müde in aller Ausführlichkeit über Strecke, Profil und Ernährung zu senieren, interessierten Radsportfans uns die nicht schnell genug verschwunden waren…so kam unter anderem ans Tageslicht, das Kodde sich wohl schon seit Wochen mit Rotebeete-Saft stärkt. Ob es was gebracht hat werden die nächsten Tage zeigen. Markus Mast oder Maxwell wie er im Peloton genannt wird hingegen, der das Team im Vorfeld zum Feinschliff an der Vogelstange eingeschworen hatte, wurde seinem Ruf als Motivator nicht gerecht. Sei es drum, wir wissen um seine Stärken als Edelhelfer und werden seine Dienste noch zu genüge gebrauchen.

etappe1Die Eckdaten der Tour:

1. Etappe: Paris – Meung sur Loire – 160km; 700Hm
2. Etappe: Meung sur Loire – Bonnat – 209km; 1300Hm
3. Etappe: Bonnat – Brive la Gaillarde – 199km; 1400Hm
4. Etappe: Brive la Gaillarde – Montauban – 179km; 1400Hm
5. Etappe: Montauban – Quillan – 172km; 900Hm
6. Etappe: Quillan – Castellar de N´Hug – 141km; 2700Hm (Königsetappe)
7. Castellan de N´Hug – Barcelona – 155km; 1500Hm

Die Anspannung vor der ersten Etappe von Paris nach Meung sur Loire westlich von Orleans sei allen anzumerken, erzählt Christian Korte aus Paris. 160 Kilometer und 700 Höhenmeter warten auf die 12 Radler vom Team Lembeck.

Wir berichten fortlaufend von der Tour hier auf Lembecker.de und Facebook.
Quelle: Frank Langenhorst und Christian Korte für Lembecker.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen