Werbepartner

Junggesellen meisterten Osterfeuer

Lembeck – Bis kurz vor Ostern häufte sich an der Ecke Kaisersweg / Schulstraße ausnahmsweise kein Berg von brennbaren Baum- und Gartenabfällen, sondern es häuften sich unserer Redaktion die Fragen: „Wo und ob das Osterfeuer der Lembecker Junggesellen denn stattfinden würde?!“

osterfeuer2014_03Ein Telefonat am Gründonnerstag mit Ludger Cosanne brachte schnelle Klarheit. Das Osterfeuer wurde in diesem Jahr erst spät aufgehäuft, um wilde Müllentsorgung, wie z.B. feuchte Baumwurzeln auf dem Osterfeuer zu vermeiden. Im letzten Jahr sammelte sich reichlich unbrauchbares Brenngut auf dem Osterfeuer – und das wollte man in diesem Jahr weitestgehend vermeiden.
Die Junggesellen Dorf waren wieder einmal fleißig und waren Karfreitag und Karsamstag unterwegs, um Brennbares für das Osterfeuer und schließlich auch „Sticken“ zu sammeln.

Dank des guten Wetters, kamen am Sonntagabend dann rund 300 Besucher, um an der Ecke Kaisersweg / Schulstraße in geselliger Runde das Osterfeuer (und den Bierwagen) zu begutachten.
Um 19.30 Uhr kam auch Pfarrer Voss und begrüßte die Anwesenden mit kleinem Gebet. Danach war es endlich soweit und Ludger Cosanne zündete mit Lucas Sender das Feuer. Die ersten sichtbaren Flammen wurden dann von Pfarrer Voss mit Weihwasser und einem Gebet abgesegnet.

Quelle: 22.04.2014 Farank Langenhorst und Lucas Sender für Lembecker.de
Fotos: Lucas Sender und Niklas Schmidt

 

osterfeuer2014_01

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

error: Copyright © by Lembecker.de