Werbepartner

TV- und Kinostar “Bruno” besucht den Lembecker Tiermarkt

Lembeck – Bruno, der sympathische Mischlingshund im Rottweiler-Look, kommt zum Lembecker Tiermarkt am 04.Mai 2014. Im Kino ist er bereits an der Seite von Wotan Wilke-Möhring zu sehen, am ersten Sonntag im Mai freut sich der berühmte Vierbeiner dann auf ein tierisches Rondevouz mit den Tiermarktbesuchern.

Foto: meinhund-messe.de
Foto: meinhund-messe.de

Aurelia Franke-Hornung, die bekannte Filmtiertrainerin und ihr Team, geben Einblicke in die Arbeit eines Filmhundes und haben tierische Prominenz im Gepäck. Bruno, der berühmteste Filmhund Deutschlands, wie die Bild vor einigen Monaten titelte, ist auch dabei und präsentiert den Lembecker Besuchern, mit Herrchen Michael Schrimpf, was ein guter Filmhund so alles drauf haben muss.
Bruno, der noch im letzten Sommer für 2 Monate auf Mallorca für Dreharbeiten vor der Kamera agierte, und bald in den deutschen Kinos an der Seite von Wotan Wilke-Möhring zu sehen sein wird, begann seine tierische Karriere , im Rahmen eines Filmtiercastings im Jahr 2011 im ostwestfälischen Herford.
Den Titel Movie-Dog 2012 erlangte er dann in der Casting Endausscheidung. Die Karriere ließ sich dann nicht mehr aufhalten. Aufträge folgten bereits kurz nach dem Sieg.
Kommissar Stollberg, Werbung für VW oder an der Seite von Jan- Josef Liefers in der Kinokomödie nach der Romanvorlage von Hans Rath, „ Man tut was man kann“, sind nur einige Produktionen, in denen Bruno bereits sein Können und seine coole Art, unter Beweis stellen.
Auch eine eigene Halsbandkollektion geht mittlerweile auf das Konto des berühmten Vierbeiners. Für Bruno ist es nun eine willkommene Abwechslung einmal nicht vor der Kamera zu agieren, sondern mit seinen Autogrammkarten im Gepäck und seinen Menschenfreunden, nach Lembeck zum großen tierischen Spektakel des Jahres zu reisen und dem interessieren Publikum Einblicke in die Filmtierarbeit zu gewähren.

Hier gehts zum Youtube-Video von Filmstar Bruno
Quelle: 17.04.2014 Lembecker.de (Frank Langenhorst & Fritz Cosanne / LIG-Pressesprecher)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen