Werbepartner

Polizei warnt vor Fahrraddieben und rät zur Obacht

Lembeck – Fahrradbesitzer atmeten im Februar 2010 auf, als die Polizei einen organisierten Ring von Fahrraddieben das Handwerk legen konnte. Seit einigen Wochen geht es aber in Lembeck und Nachbargemeinden mit Diebstählen hochwertiger Fahrräder weiter. Die Täter scheuen auch nicht davor, Fahrradschuppen und Garagen auf zu brechen.

fahrradklauWer in sozialen Netzwerken wie Facebook verweilt, liest alle paar Tage Diebstahlmeldungen seiner Freunde und Nachbarn. Scheinbar haben es die Täter auf hochwertige Markenräder abgesehen und man kann davon ausgehen, dass sie mit einem Transporter zu allen Tages- und Nachtzeiten die Straßen durchkämmen um fündig zu werden. Besitzer solcher Fahrräder sollten unbedingt verstärkte Sicherheitsmaßnahmen anwenden, die es den Tätern schwieriger machen oder bestenfalls unmöglich machen, das Rad unbemerkt zu klauen. Oft wird ja die Garage vom Besitzer geöffnet, um nur mal eben mit dem Auto Einkaufen zu fahren. Dieser vielleicht auch nur kurze Zeitraum ist für Diebe schon eine Einladung. Auch einfach verschlossene Fahrradschuppen sind für Täter nicht wirklich ein Hindernis. Fahrräder sollten mit geeigneten Schlössern an festen Gegenständen gekettet werden und noch wirksamer ist es eine Kombi aus Fahrradschloss und Alarmanlage zu verwenden, die es im Handel bereits ab 20 € gibt. Zeitaufwendiges Aufbrechen von richtig gesicherten Türen und fest verketteten Fahrrädern ist für die meisten Diebe uninteressant. Auch das Tönen einer Alarmanlage lässt viele ungebetenen Gäste die Flucht ergreifen und macht die Nachbarn aufmerksam. Laut Bundesstatistik wird nur jeder zehnte Fahrraddiebstahl aufgeklärt.

Da aktuell die Fahrraddiebe in unserer Region wohl mit einem Kleintransporter unterwegs sind, wird gebeten, nach auffälligen (z.B. langsam fahrenden Transportern in Wohngebieten) Ausschau zu halten und lieber einmal mehr das Nummernschild notieren und den Zeitpunkt und Ort der Besichtigung. Ebenfalls vor Weihnachten mehren sich die Wohnungseinbrüche zu allen Tages- und Nachtzeiten. Da Profis schon mit einem Schraubendreher die meisten Fenster in Sekundenschnelle öffnen können, empfiehlt die Polizei dringend zu erweitertem Einbruchschutz. Spezialisten dafür finden sich auch in Lembecker Fachbetrieben.

Quelle: 05.12.2013 Lembecker.de (Frank Langenhorst)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

error: Copyright © by Lembecker.de