Werbepartner

Schlosshotel & Restaurant feiert 3. Geburtstag mit Inga Nottelmann

Lembeck – Pünktlich zu Ostern feiert Inga Nottelmann ihren 3. Geburtstag als Betreiberin des kunstvoll restaurierten Schlosshotels und Restaurant und bietet speziell für Lembecker Besucher im April ein Überraschungsangebot. Ein gegebener Anlass für einen Besuch von Lembecker.de, um mit der Chefin Inga ein Interview zu führen.

Foto © : Frank Langenhorst
Foto © : Frank Langenhorst

Am 1. April 2010 hat Inga Nottelmann, Enkelin des ehem. Schlossgärtners Heinrich Nottelmann und Tochter von Josef Nottelmann, nach dreimonatiger Renovierungszeit Hotel und Restaurant im Schloss Lembeck wieder eröffnet (Lembecker.de berichtete). Der 3. Geburtstag bewegte Lembecker.de, mit Inga Nottelmann ein Interview zu führen:

Lembecker.de: Zunächst einmal herzlichen Glückwunsch zum kleinen Jubiläum. Seit drei Jahren sind Sie Pächterin von Hotel und Restaurant im Schloss Lembeck. Wenn Sie diese drei Jahre inkl. Vorplanungszeit Revue passieren lassen, gibt es da etwas, woran Sie sich besonders erinnern?

Inga Nottelmann: Oh, da gibt es unglaublich viele, bewegende Momente. Beginnen wir mit dem ersten Besuch des berühmten Künstlers Tage Andersen. Es ist schon etwas ganz besonderes, mit erleben zu dürfen, wie ein solch begnadeter Künstler mit einzigartiger Kreativität den “Gelsenkirchener Barock” verbannte und die alten Kellerräume auf die ihm eigene Weise mit Licht und Schatten, mit Farbe und naturnahen Baustoffen auf immer wieder überraschende Weise neu in Szene setzte.

Lembecker.de: Einen Künstler dieser Größe findet man nicht durch Zufall um die Ecke. Wie und wo haben Sie Tage Andersen kennen gelernt?

Inga Nottelmann: Ich war acht Jahre alt, als ich mit meinen Eltern zum ersten Mal die Galerie von Tage Andersen in Kopenhagen besuchte. Seitdem war mindestens ein jährlicher Besuch Familienprogramm. Am Anfang fand ich das ziemlich langweilig, aber irgendwann wurde ich auch zum Fan.

Lembecker.de: Wie kommt das künstlerische Schaffen von Tage Andersen bei Ihren Gästen an?

Inga Nottelmann: Die meisten Gäste spüren auf Anhieb das besondere Raumerlebnis. Aber wenn z. B. Gäste aus Süddeutschland, Schweden oder sogar Tokyo anreisen und bei uns Tages Handschrift erkennen, überrascht und ergriffen sie sind, dann freuen wir uns im Team einfach!

Lembecker.de: Sie haben sich mit 27 Jahren getraut, sich in schwierigen Zeiten im Bereich Gastronomie selbständig zu machen. Können Sie jetzt schon sagen, ob diese Entscheidung richtig war?

Inga Nottelmann: Ja! Natürlich gibt es auch Tiefen, wo man verzweifeln könnte. Aber unterm Strich motiviert es ungeheuer, wenn sich zufriedene Gäste für den Aufenthalt bedanken. Das gilt umso mehr, wenn es sich um Persönlichkeiten handelt, die sonst den Luxus großer Hotels gewohnt sind.

Lembecker.de: Vergleichen Sie sich mit solchen Luxushotels?

Inga Nottelmann: Nein! Ganz und gar nicht! Schloss Lembeck ist auf seine westfälische Art etwas ganz Besonderes. Es wurde unter dem Leitgedanken des Friedens gebaut und öffnet sich an vielen Stellen für wunderbare Aussichten in die umgebene Landschaft und den gepflegten Schlosspark. Das Schloss ist in Würde gealtert und authentisch. Es ist so unverwechselbar bodenständig und westfälisch, und das ist alles andere als mondän!

Lembecker.de: Und was zieht dann einen Gast aus Schweden oder Tokyo nach Lembeck?

Inga Nottelmann: Die Menschen sind auf der Suche nach Wurzeln, nach Ehrlichkeit und Authentizität. Das finden sie bei uns. Wenn sie dann auch noch von einem engagierten Team mit gelebter Freundlichkeit individuell bedient werden, dann kommen sie gerne wieder! Wir alle fühlen uns bestätigt und es ist für jeden von uns eine unglaubliche Motivation, Stammgäste über die Grenzen Deutschlands und Europas hinaus auch aus Übersee zu gewinnen.

Lembecker.de: Aber nur von Gästen aus der großen weiten Welt allein werden Sie nicht leben können! Wer gehört ansonsten noch zur potentiellen Kundschaft?

Inga Nottelmann: Zu unseren Gästen zählen natürlich während der Woche auch viele Geschäftsreisende und Urlauber. An Wochenenden sind unsere Arrangements und Familienfeiern “die Zugpferde”. Der Rote Salon mit seinem großen, runden Tisch ist z. B. für Familienfeiern (Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstag, Hochzeit, Jubiläum…) sehr beliebt. Gäste, die eine weitere Anreise haben, schätzen es, wenn sie anschließend im Schloss übernachten können. So wird eine Feier im Schloss für alle Teilnehmer zu einer Auszeit vom Alltagsstress, zu einem Erlebnisurlaub.

Lembecker.de: Wir Lembecker mögen “unser Schloss”, aber irgendwie finden nicht alle den Weg dorthin. Eine Barriere, die man immer wieder hört, ist z.B. der Eintritt.

Inga Nottelmann: Wir rechnen den Parkeintritt (nicht den Eintritt für das Museum!) grundsätzlich auf den Verzehr an. Wer uns besucht, kann so den Schlosspark sogar kostenlos besuchen!

Lembecker.de: Das ist eine faire Lösung! Wie ordnen Sie sich preislich ein?

Inga Nottelmann: Unsere in westfälischer Tradition verwurzelte Küche verarbeitet frische Produkte. Convenience-Produkte und Geschmacksverstärker wurden ein für alle Mal verbannt. Handarbeit und Frische gibt’s nicht zum Billigtarif, Qualität hat seinen Preis. Dafür wurden wir gerade von der Zeitschrift “Der Feinschmecker” als eines der 300 besten Restaurants im Ruhrgebiet ausgezeichnet. Dennoch sind wir alles andere als teuer.

Lembecker sind immer ganz besonders willkommen! Zum dreijährigen Bestehen haben wir ein besonderes Angebot: Lembecker Gäste, die abends, wenn der Park geschlossen ist, anreisen, erhalten auf das Abendessen einen Nachlass von 5,00 Euro pro Person. Das Angebot gilt bis zum 30. April 2013.

Lembecker.de: Seit zwei Jahren bieten Sie in Ihrem Restaurant auch einen Krimi-Dinner an. Ist das ein erfolgreiches Konzept?

Inga Nottelmann: Ja. Die einen Gäste mögen die Ruhe, andere freuen sich über Unterhaltung. Wir haben soeben ein Programm mit Schlosserlebnissen für das Jahr 2013 erarbeitet. Unsere Gäste werden neben einem guten Essen mit Musik, Gedichten, Schauspiel und weiteren Leckerbissen verwöhnt. So kann man einen kurzweiligen Abend zu zweit, im Kreis der Familie oder mit lieben Freunden erleben.

Lembecker.de: Nach der uns bekannten Gästeresonanz haben Sie sich in diesem künstlerischen Ambiente mit empfehlenswerter Küche und interessantem Programm einen guten Ruf erarbeitet. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und danken für das Gespräch!

28.03.2013 – Lembecker.de / Frank Langenhorst

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen