Werbepartner

Abschiedsbuch gibt Tipps für Trauernde

Lembeck. Der November gilt als der Toten-Monat, in dem man seiner verstorbenen Angehörigen gedenkt. Noch bis zum Samstag wird darüber hinaus die Ökumenische „Woche über das Unabänderliche“ mit einer Reihe von Veranstaltungen auch in Dorsten begangen. Die passende Zeit also, um ein „Abschiedsbuch“ zu veröffentlichen.

frank_maibaumGenau das hat der Lembecker Frank Maibaum getan. Vor allem vielen Barkenbergern dürfte der Pfarrer noch als Mitglied des Drei-Gruppen-Pfarramtes in Barkenberg bekannt sein. Der gelernte Dipl.Pädagoge war von 1979 bis 1996 Teil des Modellprojektes der evangelischen Kirche in Barkenberg, legte schließlich sein Theologisches Examen ab und erhielt die Ordination. Von 1997 bis 2002 hatte er seine erste Pfarrstelle in der Kirchengemeinde Wulfen, anschließend wurde er Pfarrer in Waltrop. Seit März 2009 ist der 63-Jährige im Vorruhestand und lebt als Autor von Büchern und Internetportalen.

„Das Abschiedsbuch“ ist nicht der erste Ratgeber, den Frank Maibaum veröffentlicht hat. Mit seinem neuesten Werk wendet er sich an Trauernde und „Menschen, die ihre eigene Sterblichkeit bedenken“, heißt es im Klappentext. Das Buch will Sterbende begleiten und Hinterbliebene bei ihrer schweren Aufgabe unterstützen, eine Bestattungszeremonie zu planen. Das fängt an mit der Frage, ob eine Feuer- oder eine Erdbestattung gewählt werden soll, ob die Begräbnisfeier kirchlich oder „frei“ sein soll und was die Stationen einer Bestattung sind.

Maibaum erläutert was ein Trauergespräch ist und stellt eine „Checkliste“ dafür auf, damit die Hinterbliebenen sich richtig darauf vorbereiten können. Auch die Frage der Musik wird in dem Abschiedsbuch behandelt, Vorschläge für Lieder, Musikstücke und Trauermärsche inklusive. Ganz ausführlich wird der Ablauf einer Trauerfeier geschildert. Dazu gibt es Bibelverse und Bibeltexte ebenso wie von Frank Maibaum eigens für sein neues Buch selber geschriebene Trauergedichte.

Quelle: WAZ / Der Westen (Ute Hildebrand-Schute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen