Werbepartner

Deutsch-Türkisches Ensemble zu Gast auf Schloss Lembeck

LEMBECK Das deutsch-türkische Ensemble FisFüz gastiert am Sonntag, 30. September, 20 Uhr auf Schloss Lembeck. Dann wird das Trio wieder Musik des Orients und des Abendlandes zusammen bringen.

fisfzÜber ihr Programm „Mozart à la Turca“ schrieb die Kritik nach der Premiere beim Mozartfest Würzburg 2011 begeistert.

„Sie verfremden den Mozart nicht. Sie zeigen, dass mehr in ihm steckt als westliche sozialisierte Ohren hören. Wenn etwa Annette Maye auf der Bassklarinette den Osmin gibt und der Oudist Gürkan Balkan den Pedrillo und die beiden in „Vivat Bacchus! Bacchus lebe!“ den Wein und die Frauen hochleben lassen, dann ist das Zwiegespräch der Instrumente türkisch und doch mozartesk.“

Mozart-Oper

Im Mittelpunkt des Programms stehen Arien und Motive aus der Mozart-Oper „Die Entführung aus dem Serail“ und so erklingen in kammermusikalischer Besetzung die Ouvertüre, der Chor der Janitscharen und so berühmte Arien wie „Durch Zärtlichkeit und Schmeicheln“ und das Schlussquintett der Oper „Nie werd´ ich deine Huld verkennen“.

Auf der anderen Seite ertönen Motive aus der klassischen osmanischen Musik, die manchmal auch an Zitate von Mozarts Marschmusik erinnern, in denen er das Getrappel der angreifenden Janitscharen und den friedlichen Tanz der Haremsdamen auf eigene musikalische Weise umsetzte.

Sohn Istanbuls

Die Klarinettistin und Musikwissenschaftlerin Annette Maye spielt ihre Klarinetten in internationalen Formationen, in denen sie ihr weltmusikalisches und improvisatorisches Können miteinander verbinden kann. Gürkan Balkan, Spross einer Musikerfamilie und waschechter Sohn Istanbuls, studierte die klassische Oud (arabische Kurzhalslaute), sowie Gitarre, Klavier und Komposition.

Murat Coskun bereichert mit seinen Rahmentrommeln Barockorchester wie Jazzformationen. Kein Wunder, dass sein Repertoire perkussiver Spieltechniken buchstäblich aus aller Herren Länder stammt. Die SWR-Weltmusik-Preisträger haben sich erfolgreich auf nationalen und internationalen Festivals in die Herzen ihres Publikums gespielt. 

Karten zum Preis von 15 €, ermäßigt 10 € gibt es im Kulturbüro, Bildungszentrum Maria Lindenhof, Raum 219, Tel. 0 23 62 / 66 40 52. Kartenbestellungen sind auch möglich im Internet: www.vhsundkultur-dorsten.de 

Quelle: Dorstener Zeitung 
Foto: Privat

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

error: Copyright © by Lembecker.de