Werbepartner

Heidener Straße wird stark verspätet saniert

Lembeck – Nach dem gestrigen Bericht über die Sanierung des Radweges berichtet heute die WAZ: “Die Heidener Straße (Kreisstraße K55) wird endlich saniert”. Am Dienstag teilte die Bezirksregierung Münster mit, dass sie 1,1 Mio Euro Zuschuss zu den geschätzt 1,5 Mio Euro Baukosten gewährt.

heidenerstrasse1Kreissprecher Jochem Manz ergänzte gegenüber der WAZ, dass die Arbeiten mit der Zuschussbewilligung nun ausgeschrieben und Vorarbeiten noch in diesem Jahr erledigt werden sollen. Mit der tatsächlichen Sanierung sei 2013 zu rechnen, also viel später als ursprünglich versprochen und angekündigt..

Geplant ist, neben der Erneuerung der maroden Fahrbahn auf 2,8 Kilometern Länge bis zur Kreisgrenze Borken einen 2,5 Meter breiten Radweg durch Poller abzutrennen.

Seit vielen Jahren mussten Autofahrer auf der Strecke nach Heiden leiden. Die Fahrbahndecke ist so schlaglöchrig und holperig, dass der Kreis zeitweise Tempo 20 ausgeschildert hatte (und dann auch noch blitzte). Die provokative Abzocke schlug im letzten Jahr hohe Wellen (Lembecker.de berichtete mehrmals).

Eine Boulevardzeitung nannte die Piste damals „die verrückteste Kreisstraße im Ruhrgebiet“. In einem Forum der Ortsteilseite lembecker.de im Internet schrieb ein Nutzer dazu: „Die Straße ist nicht verrückt, sondern total kaputt. Verrückt ist nur der Kreis.“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

error: Copyright © by Lembecker.de