Werbepartner

Schwerer Unfall in Lembeck: 18-Jähriger Fahranfänger stirbt, Beifahrerin schwer verletzt

Lembeck – Am Donnerstagabend befuhr gegen 20:45 Uhr ein 18-jähriger Fahrzeugführer aus Dorsten mit seinem PKW die Straße Lasthausener Weg in nördliche Richtung. Kurz vor Erreichen der Kreuzung Bakeler Weg kam er nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen zwei Bäume eines am westlichen Fahrbahnrand gelegenen Waldstücks.

blaulichtlemNach der notärztlichen Erstversorgung wurden der 18jährige Fahrer und seine 17jährige Beifahrerin durch die Feuerwehr mit hydraulischem Rettungsgerät aus dem Wrack befreit. Anschließend wurden beide Personen weiter medizinisch versorgt. Das Verletzungsmuster eines Unfallopfers machte den Einsatz eines Rettungshubschraubers erforderlich, der die Person mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Duisburger Unfallklinik flog. Zunächst gingen die Ärzte von lebensgefährlichen Verletzungen aus, aber im Laufe der Nacht verstarb der 18-jährige Fahrer aus Dorsten. Die 17-jährige Beifahrerin, ebenfalls aus Dorsten, wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus transportiert. 

Da es viele Augenzeugen gab, wurde ein Notfallseelsorger zur Einsatzstelle gerufen. Bevor ein Gewitter mit Starkregen über der Einsatzstelle niederging, waren die Rettungsarbeiten beendet. Aufgrund des Unwetters musste der Rettungshubschrauber ein anderes Krankenhaus anfliegen als ursprünglich geplant. Im Zuge der Unfallursachenermittlung hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache und der Löschzug Hervest I. Der Rettungsdienst der Feuerwehr Dorsten war mit zwei Rettungswagen und einem Notarzt vor Ort. Als weitere Rettungsmittel war der Rettungshubschrauber Christoph 8 aus Lünen und ein weiterer Notarzt der Feuerwehr Marl im Einsatz.

Zur Fotoserie von Guido Bludau (für den Lokalkompass / Stadtspiegel) 

Quelle: Stadtspiegel Dorsten / Lokalkompass – Polizei Kreis RE

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen