Werbepartner

“Lost Boy´s” spendierten dem Kaisersweg / Holtberg eine neue Sitzbank

Lembeck – Der Lembecker Kegelclub „Lost Boy´s“ war am Karfreitag fleißig und spendierte der Ecke Kaisersweg / Zum Holtberg eine neue Sitzbank.

Foto: Bernd Osterholt (KC Lost Boy´s)
Foto: Bernd Osterholt (KC Lost Boy´s)

In einer beispielhaften Aktion am Karfreitag hat der Kegelclub „Lost Boy´s“ aus Lembeckbbewiesen, dass es durch den Zusammenhalt einer Gruppierung durchaus auch möglich ist, sich zum Wohle der Gemeinschaft ehrenamtlich in das Dorfleben einzubringen. Schon länger hatten sich die Mitglieder des Kegelclubs Gedanken darüber gemacht, wie man sich wohl Gemeinnützig engagieren könne. Was würde da wohl näher liegen, als dem Heimatverein Lembeck, welcher viele solcher gemeinnützigen Projekte betreut und aktiv am Leben erhält, seine Hilfe anzubieten? Nach Rücksprache mit Gruppensprecher Josef Lohbreyer (Gruppe Ruhebänke und Denkmäler), war schnell ein Projekt gefunden, welches einer dringenden Überarbeitung bedurfte. Die defekte Ruhebank am Judenfriedhof in Lembeck wurde auf Kosten des Kegelclubs ausgetauscht. Um die Pflegemaßnahmen einzugrenzen, wurde durch die „Lost Boy´s“ die Fläche rund um die Bank mit Randsteinen versehen und mit Schiefersplitt aufgefüllt. Der Club möchte weiterhin auch die laufenden Pflegearbeiten im Namen des Heimatvereins übernehmen. Der Heimatverein Lembeck bedankt sich beim Kegelclub „Lost Boy´s“ ganz herzlich für diese Aktion. Beide Vereine hoffen, dass dieses Projekt auch andere Vereine, Clubs oder Gruppierungen dazu animiert, ebenfalls ehrenamtlich zum Wohle der Gemeinschaft solche Aktionen nachzuahmen oder sich an anderen Aktionen zu beteiligen. Aktuell sucht der Heimatverein Lembeck z.B. noch nach Mithilfe zur laufenden Pflege des Tretbeckens.

07.04.2012 Lembecker.de – Bernd Osterholt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen