Werbepartner

Ab Freitag nur eine Fahrspur auf der A 31

Lembeck / Schermbeck – Auch der Autobahn 31 wird es ab Freitag eng. Denn wegen des Baus der Grünbrücke stehen zwischen Schermbeck und Lembeck in beiden Richungen je nur eine Spur zur Verfügung.

So könnte die geplante Grünbrücke aussehen. (Foto: privat)
So könnte die geplante Grünbrücke aussehen. (Foto: privat)

Seit Oktober des letzten Jahres baut die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Niederrhein auf der A31 zwischen den Anschlussstellen Schermbeck und Lembeck eine Grünbrücke für passierwillige Tiere. Durch den Bau der A31 wurde der Lebensraum der Wildtiere angeblich zerschnitten. Um deren Lebensraum wieder zu vernetzen, wird nun die stark umstrittene, 50 Meter breite und insgesamt 40 Meter lange Brücke von Steuergeldern gebaut. Kritiker finden keinen Nutzen in dieser Brücke, weil ortsansässiges Wild bereits benachbarte Brücken zum überqueren der A 31 nutzt und angrenzendes Gebiet weiträumig eingezäunt ist. Trotz geplünderter Städtekassen und Straßenzustände, die an Bombeneinschläge erinnern, ist diese millionen schwere Grünbrücke ein Teil gigantischer Steuergeldverschwendung in unserem Land.

Ändern wird sich die Verkehrsführung ab Freitag (9.12.). Dann steht dem Verkehr in jeder Richtung nur eine eingeengte Fahrspur zur Verfügung. Ab dem 19.Dezember stehen dem Verkehr dann wieder zwei eingeengte Fahrstreifen in jeder Fahrtrichtung zur Verfügung. In diesem Zeitraum wird ein provisorisches Gerüst abgebaut.

Abgeschlossen sein soll die Baumaßnahme Ende Februar. 

Quelle: Dorstener Zeitung & Lembecker.de (Frank Langenhorst)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen