Werbepartner

Leichtes Erdbeben auch in Lembeck

Lembeck – Vor wenigen Minuten, um 21.02 Uhr war ein leichtes Erdbeben, auch in Lembeck zu spüren.

‎In Nordrhein-Westfalen, nahe der niederländischen Grenze, hat sich am Donnerstag ein leichtes Erdbeben ereignet. Geologen gaben einen Wert von 4,6 auf der Magnituden-Skala an. Diese Werte werden oft später korrigiert. Das Beben ereignete sich um 21:02 Uhr Ortszeit und das Epizentrum lag in Goch und wurde dort in 5 Km Tiefe gemessen. Berichte über Schäden oder Opfer lagen zunächst nicht vor. Beben dieser Stärke können bei anfälligen Gebäuden ernste Schäden anrichten. Bei robusten Gebäuden gibt es aber in der Regel nur leichte oder gar keine Schäden. (www.ad-hoc-news.de)
Nach Berichten von Zeugen bebte in Dorsten gegen 21 Uhr die Erde, Gläser vibrierten beispielsweise in Schränken und Vitrinen. Kinder die bereits im Bett waren, schreckten auf. Nach Angaben der Feuerwehr wurden bislang aber keine Schäden bekannt.
Bei der Leitstelle der Feuerwehr im Kreis Recklinghausen gingen am Abend etwa 100 Anrufe besorgter Bürger ein. In Dorsten betrug die Stärke des Bebens etwa 4,2 auf der Richterskala, hieß es. (Dorstener Zeitung)

Das letzte Erdbeben, das auch Lembeck erschütterte war im Jahr 1992 (Epizentrum im Bereich Niederrhein). Damals wurde eine Stärke von 5,9 gemessen – so viel wie seit 200 Jahren nicht mehr in Mitteleuropa. Sogar in München und London waren damals die Erschütterungen zu spüren und am Kernkraftwerk Biblis wurden die Beschleunigungsgrenzwerte von 45 cm/s überschritten, ein Block wurde abgeschaltet.

08.09.2011 Lembecker.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

error: Copyright © by Lembecker.de