Werbepartner

Treckerfahrer erlitt einen Stromschlag

LEMBECK Kurioser Unfall in Lembeck: Ein Treckerfahrer wollte am Montag Boden auf ein Feld kippen, berührte dabei aber mit seinem riesigen Anhänger eine Starkstromleitung. Die Folgen waren verheerend.

blaulichtlemDer Fahrer (30) aus Gladbeck hatte am Montagnachmittag gerade begonnen, auf einem Feld am Kaisersweg seine tonnenschwere Fracht abzuladen, als er mit der Mulde an die übers Feld führende Starkstromleitung geriet.

Der Fahrer erlitt einen Stromschlag und wurde schwer verletzt, schwebt aber wohl nicht in Lebensgefahr. Der Anhänger geriet durch den entstandenen Lichtbogen in Brand. Mit einem Großaufgebot brachte die Feuerwehr den Brand mit Löschschaum unter Kontrolle, der Fahrer wurde nach notärztlicher Erstversorgung in ein Krankenhaus gebracht. Warum er die Hochspannungsleitungen über dem Feld nicht registriert hatte, ist noch unklar.

Über die Höhe des Schaden gibt es noch keine Angaben. 

Hier gehts zum Bericht mit Foto der Dorstener Zeitung. 

Quelle: Dorstener Zeitung (Guido Bludau)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen