Werbepartner

Geladene Gäste waren des Lobes voll für die Wehr aus Lembeck

Lembeck – Zum Empfang der Feuerwehren und Vereine sprachen auch zahlreiche Gäste aus dem Ausland der Freiwilligen Feuerwehr Lembeck ihre Glückwünsche aus. Kameraden aus Ungarn, Polen, England, der Schweiz und den Niederlanden überreichten Gastgeschenke und gratulierten zum Jubiläum.

Foto: Lembecker.de - Frank Langenhorst
Foto: Lembecker.de – Frank Langenhorst

Dabei wies man auf die besondere Freundschaft zu den Feuerwehrmännern aus Lembeck hin, lobte ihre Arbeit und ihr Engagement. Respekt „Wir lieben die Jungs aus Lembeck, weil sie kein Wasser in den Löschfahrzeugen haben, sondern Bier“, meinte der Löschzugführer der englischen Feuerwehr mit einem Schmunzeln. Vertreter von über 50 Löschzügen und Vereinen ließen es sich nicht nehmen, den Männern aus Lembeck ihren Respekt auszusprechen. Auch Bürgermeister Lambert Lütkenhorst gratulierte.

Engagement und Kameradschaft waren die Themen die im Mittelpunkt der Danksagungen und Reden standen. 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Lembeck bedeuten viele tausend Stunden ehrenamtliche Tätigkeit. Aber nicht nur die Feuerwehrmänner opfern ihre Freizeit, auch ihren Frauen und Freundinnen wird viel Verständnis abverlangt. Auch ihnen galt der Dank der Redner.

Kameradschaft ist ein hohes Gut

„Kameradschaft ist für uns ein hohes Gut, keiner steht allein“, lobte Löschzugführer Bernhard Nottebohm den Zusammenhalt seiner Lembecker Mannschaft. Respekt äußerten die Besucher auch gegenüber dem Festprogramm, dass die Freiwillige Feuerwehr Lembeck zu ihrem 100-jährigen Jubiläum auf die Beine gestellt hat.

„Dies ist ein Fest, von dem wir alle noch ganz lang sprechen werden“, sagte Stadtbrandmeister Andreas Fischer und die Gäste stimmten applaudierend zu. 

Hier gehts zur Fotostrecke der Dorstener Zeitung. 

Quelle: Dorstener Zeitung (Ralf Pieper)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

error: Copyright © by Lembecker.de