Werbepartner

Motorradfahrer auf der Rekener Straße tödlich verunglückt

LEMBECK Bei einem Unfall auf der Rekener Straße ist am Sonntagnachmittag ein Motorradfahrer (45) aus Raesfeld ums Leben gekommen. Ein weiterer Motorradfahrer, der den Unfall miterlebt hatte, erlitt einen schweren Schock.

Gegen 15.10 Uhr wollte eine Mercedes-Fahrerin (72) aus Dorsten nach Polizeiangaben den Parkplatz am Haus Nordendorf verlassen. Dabei kam es zur Kollision mit dem Motorradfahrer, der die Rekener Straße von der L 608 kommend in Richtung Lembeck befuhr. Der Motorradfahrer kam trotz Vollbremsung nicht mehr rechtzeitig zum Stillstand und fuhr seitlich in den PKW.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Motorrad in den angrenzenden Graben geschleudert. Der Motorradfahrer flog über das Fahrzeug mehrere Meter in den Straßengraben. Ein Dorstener Rettungsarzt forderte umgehend den Rettungshubschrauber Christoph 9 zur Unterstützung an. Trotz Rettungsversuchen zweier Notärzte und der Rettungsassistenten verstarb der Motorradfahrer noch an der Unfallstelle im Rettungswagen.

Ein Motorradfahrer, der den Unfall miterlebt hatte, erlitt einen schweren Schock. Bis ein weiterer Rettungswagen eingetroffen war, wurde er von Passanten betreut.

Quelle: Dorstener Zeitung (Guido Bludau)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen