Werbepartner

Experten vermuten Brandstiftung

LEMBECK – Kurz nach Mitternacht wurde am Donnerstag (06. Mai um 0.24 Uhr) die Lembecker sowie die Dorstener Feuerwehr zu einem Brand am Lembecker Heimathof gerufen (Lembecker.de berichtete).

spiekerbrand_15052010_newsAuf dem Gelände des Heimatvereins Am Krusenhof stand eine Scheune, der sogenannte Spieker, im Vollbrand. Sofort wurden mehrere C-Rohre zur Brandbekämpfung eingesetzt, um weitere Gebäude vor dem Feuer zu schützen.
Ende Juni 2009 wurde der Museschoppen in unmittelbarer Nähe zum Spieker, durch einen gelegten Brand stark beschädigt. Die Brandstifter wurden damals gefasst und der Museschoppen ist in der Zwischenzeit von den Mitgliedern des Heimatvereins und der Oldtimerfreunde in mühevoller Arbeit wieder aufgebaut worden.
Letzten Dienstag nahm die Kriminalpolizei, das Kommissariat für Branddelikte, mit speziell ausgebildeten Spürhunden sowie einem Sachverständigen die Untersuchungen zur Brandursache auf. Nach der genauen Untersuchung sprechen die Experten nun von Brandstiftung. Warum gerade die Gebäude des Heimatvereins, der den Heimathof mit viel Liebe und großem Einsatz betreibt, wieder zur Zielscheibe von Brandstiftern wurden, wird sich hoffentlich klären, wenn die Feuerteufel ermittelt sind.

Quelle: Stadtspiegel Dorsten & Lembecker.de
Foto: Lembecker.de – Frank Langenhorst (15.05.2010)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

error: Copyright © by Lembecker.de