Werbepartner

32-jähriger Rekener fährt frontal in den Gegenverkehr

LEMBECK Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am frühen Freitagabend auf der Verbindungsstraße zwischen Klein Reken und Lembeck.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei befuhr ein 32-jähriger Pkw-Fahrer aus Reken gegen 17.50 Uhr die Dorfstraße in Fahrtrichtung Klein Reken. In einer langgezogenen Linkskurve verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte frontal in den Gegenverkehr.

Drei Menschen schwer verletzt

Der 32-jährige Rekener wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Zwei Insassen aus dem anderen Unfallfahrzeug wurden ebenfalls schwer verletzt und mussten mit Rettungsfahrzeuge in Krankenhäuser transportiert werden. Die Straße wurde für die Rettungs- und Bergungsarbeiten voll gesperrt.

Unfall zuvor verursacht?

Nach Zeugenaussagen soll der Unfallfahrer bereits auf der L 608 kurz zuvor einen Unfall verursacht haben, bei dem sich der Wagen überschlagen haben soll. Nachdem der Wagen bei dem ersten Unfall von Zeugen wieder auf alle vier Räder gestellt worden war, fuhr der Mann weiter und verursachte diesen Unfall. Die Polizei hat die Ermittlungen hinsichtlich Trunkenheit aufgenommen. Die Untersuchungen dauern noch an.

Quelle: Dorstener Zeitung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

error: Copyright © by Lembecker.de