Werbepartner

NRW-Stiftung unterstützt Lembecker Backhaus mit 15.000 Euro

LEMBECK Das öffentliche Backen im kleinen Backhaus in Lembeck auf dem Gelände des Pfarrheims war stets ein gesellschaftliches Ereignis. In seiner jüngsten Sitzung in Düsseldorf bewilligte daher der Vorstand dem Heimatverein Lembeck 15.000 Euro für das Knusperhäuschen.

Denn aus Altersgründen hatte das alte Häuschen seinen Dienst quittiert. Doch die Lembecker sollen ihre Tradition, gemeinschaftlich zu backen, fortführen können. Das fand auch der Stiftungsvorstand der Nordrhein-Westfalen-Stiftung und sein Vorsitzender, der Bundestagsabgeordnete und frühere Bundeslandwirtschaftsminister Jochen Borchert.

Daher flossen jetzt die 15 000 Euro für den Wiederaufbau des Gebäudes. Der Grundstein wurde erst kürzlich gelegt.

Von der Förderung sollen zwei Backöfen für das neue, große Backhaus angeschafft werden, das der Heimatverein derzeit auf dem Gelände des Heimathofes aufbaut. Um den Aufbau des ehemaligen Melkstandes am neuen Standort fertig zu stellen, müssen jedoch noch Materialien gekauft und Aufträge vergeben werden, wofür die vorhandenen Spenden und Eigenmittel des Vereins nicht ausreichen. Daher sucht der Verein noch nach weiteren Spenden.

Geld stammt aus Lotterieeinnahmen

Das Lembecker Backhaus ist eines von über 2000 Projekten, die die NRW-Stiftung seit ihrer Gründung 1986 im Naturschutz, und in der Heimat- und Kulturpflege unterstützt. Beispielsweise erwarb sie zahlreiche Ausstellungsstücke für das Jüdische Museum in Dorsten und half der Biologischen Station im Kreis Recklinghausen mit Sitz in Dorsten bei der Einrichtung der Ausstellung und der Seminarräume.

Sie finanziert ihre Förderungen überwiegend aus Lotterieeinnahmen, zunehmend aber auch aus den Spenden und Mitgliedsbeiträgen des Fördervereins der NRW-Stiftung, der inzwischen über 7.500 Mitglieder hat.

Quelle: Dorstener Zeitung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

error: Copyright © by Lembecker.de