Werbepartner

Ralf Heiming plötzlich und unerwartet verstorben

Lembeck – Im Alter von erst 38 Jahren ist am Montag plötzlich und unerwartet Ralf Heiming verstorben. Er war vielen Bürgern wegen seiner Tätigkeit im Bürgerservice des Rathauses wohl bekannt.

ralf-heimingAn-, Ab- und Ummeldungen, Führerscheine und Reisepässe gingen über seinen Tisch in der zentralen Anlaufstelle des Rathauses und schufen für Heiming und seine Besucher die Basis für zahlreiche Gespräche.

Darüber hinaus war Ralf Heiming in Lembeck ein beliebter und als hilfreich bekannter Mann. Im Heimatverein Lembeck engagierte er sich im Vorstand, außerdem kannten ihn viele Menschen wegen seiner Treckerausfahrten, bei denen er regelmäßig Kinder umher kutschierte. Zur Eröffnung des Lembecker McDonalds-Lokales teste er als erster den “Drive In” mit seinem Trecker. Der bekennende Fan und täglicher Besucher von Lembecker.de war stets bestens über Land und Leute informiert.

Sein früher Tod hinterlässt in Lembeck und im Dorstener Rathaus eine schmerzliche Lücke. 

Quelle: Dorstener Zeitung & Lembecker.de / F.L.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen