Werbepartner

Wie aus Korn Brot wird

LEMBECK Gespannt lauschen die Schüler der Don-Bosco Grundschule den Erklärungen von August Deinken und Heinz Liesen. Am Dienstag ging es darum, Korn zu dreschen.
hv-backhaus1Die beiden Mitglieder der Gartengruppe des Heimatverein Lembeck erzählen von der schweren Arbeit des Dreschens. Viele Schüler in Lembeck kennen sich gut in der Landwirtschaft aus. Einige stammen selbst von Bauernhöfen. Doch wie es mit den alten Techniken der Landwirtschaft aussieht, wissen auch sie nicht.

Fester Unterrichtsstoff

„Vom Korn zum Brot“ ist ein fester Bestandteil des Unterrichts an der Grundschule. Die vierten Klassen erleben während ihres Schuljahres den kompletten Zyklus von der Aussaat bis zum Brotbacken. Doch am Dienstag hieß es erst einmal, die Ärmel aufzukrempeln und den Dreschflegel fest in den Händen zu halten.

Gefährlicher Flegel

Nicht ungefährlich ist der Umgang mit dem Flegel. Unter Anleitung versuchten die Schüler einige Schläge auf die Halme. Anschließend wurde mit einem Gebläse die Spreu vom Weizen getrennt und dann vorsichtig zusammengekehrt.
In den nächsten Tagen werden die Schüler das Getreide mahlen.

Endergebnis: Brot

Der absolute Höhepunkt ist dann das Brotbacken im Backhaus hinter dem Pfarrheim. Vor den Herbstferien wird in einer kleinen Feierstunde mit dem Heimatverein in der Schule das Brot verkostet. Anschließend bekommen die Drittklässler ein kleines Säckchen Weizen und werden dann im nächsten Jahr die Aktion weiterführen.

Quelle: Dorstener Zeitung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen