Werbepartner

Lembecker Orgel ging auf Reisen

LEMBECK Es ging eine Orgel auf Reisen: Am Mittwoch wurde das Instrument aus dem ehemaligen evangelischen Gemeindehaus in Lembeck ins Barkenberger Zentrum (BAZ) gebracht.

Ende 2006 mussten die ev. Christen in Lembeck die Schließung ihres Gemeindehauses aufgrund finanzieller Engpässe zähneknirschend hinnehmen. Seitdem wurde hin und her überlegt, was mit der gebrauchten, jedoch immer noch sehr wertvollen Orgel geschehen soll. Weil das Barkenberger Zentrum schon seit einiger Zeit dringend eine neue Orgel braucht, die Gemeinde aber keinen großen finanziellen Spielraum für einen Neukauf hat, übergibt die Gemeinde Holsterhausen, zu der auch Lembeck gehört, das Instrument im Prinzip zum Nulltarif an die Gemeinde Hervest-Wulfen.

Symbolischer Kaufpreis

Als symbolischer Kaufpreis wurde eine musikalische Dienstleistung vereinbart, über die sich die Lembecker Gemeinde freuen darf. In der St. Laurentiuskirche und im Seniorenzentrum Lembeck werden am 24. Mai, 18. Oktober, 20. Dezember und 5. April besondere evangelische Gottesdienste gefeiert, die von der Lembecker Gemeinde geplant und vom Wulfener Posaunenchor und der Kantorei begleitet und unterstützt werden. „Die Kooperation mit der katholischen Gemeinde ist vorbildlich. Dass wir auch St. Laurentius nutzen dürfen, ist nicht selbstverständlich“, freut sich Pfarrer Bernd Münker.
Obwohl bei der Übergabe der Orgel am Mittwoch Wehmut aufkam, freut sich der Lembecker Pfarrer, dass das Instrument auch in Zukunft bei Gottesdiensten zum Einsatz kommt. „Dass wir der Nachbargemeinde in so großzügiger Weise helfen können, ist natürlich eine ganz tolle Sache. Außerdem ist unser Schmuckstück so nicht aus der Welt“, so Bernd Münker.

Quelle: Dorstener Zeitung (Von Jan-Henning Janowitz am 9. April 2008 17:36 Uhr)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

error: Copyright © by Lembecker.de