Werbepartner

Wieder Steine von einer Brücke auf die A 31 geworfen

LEMBECK Von einer Brücke in Lembeck sind am Montagabend erneut Steine auf die A 31 geworfen worden. Die Fahndung nach den Tätern war bislang erfolglos.

Ein Autofahrer bemerkte am späten Abend mehrere Personen auf einer Brücke, die Steine auf fahrende Autos warfen. Die sofort alarmierte Polizei setzte mehrere Streifenwagen ein und kontrollierte die Brücken – vergeblich.

Der Pkw -Fahrer konnte die Autobahn an der Anschlussstelle Schermbeck ohne Beschädigungen an seinem Fahrzeug verlassen. Trotz intensiver Suche der Beamten konnten diesmal keine Steinewerfer mehr angetroffen werden.

Erst am Freitag konnte die Polizei einige Jugendliche aufgreifen, die auch zugaben, Donnerstag und Freitag vergangener Woche Steine von einer Brücke auf die A 31 geworfen zu haben.

Quelle: Dorstener Zeitung (Guido Bludau am 1. April 2008 12:02 Uhr)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen