Werbepartner

Ein Geschenk des Himmels

Lembeck/Rhade – Mit hervorragendem Taubenwetter starteten die Brieftaubenzüchter der Reisevereinigung Heiden in die neue Reisesaison.

Nach zwei gut verlaufenden Vorbereitungsflügen hatte man die Tauben zum Start ins 216 km entfernte Florstadt gebracht. Um 7.15 Uhr wurden die 802 Tauben bei strahlenden blauen Himmel auf die Heimreise geschickt, leider störte der böige nordöstliche Wind einige Tauben auf der Heimreise, denn sie flogen mit ca. 85 km/h am Ziel vorbei und kamen mit Verspätung zum Heimatschlag zurück.

Ein besonders Geschenk machte die Taube mit der Ringnummer 1942 ihrem Züchter Anton Denker. Rechtzeitig zur Feier seines 70. Geburtstages traf sie als erste Taube ein, mit einem 8.und 9. Preis konnte Denker sich drei Mal unter den ersten Zehn plazieren. Nach gut 24 Minuten waren sämtliche Preise vergeben. Knapp geschlagen wurde eine der beste Tauben von Vorjahresmeister Hermann Voßkamp und Peter Nienhaus. Die weiteren Platzierungen: 3. und 4. Wolfgang Jachalke, 5. Bernhard Bülten, 6. Preis Werner und Cristof Wesseling, 7. Franz Josef Kipp und 10. Heinz Brumann.

Die Reisevereinigung Heiden spendete zum Saisonauftakt einen Frühstückskorb für die drei schnellsten vorbenannte Tauben, ihn gewann Heinz Brumann.

Am nächsten Sonntag starten die Brieftaubenzüchter einen Flug ab Aschaffenburg zu Gunsten der Kinderkrebshilfe „Horizont“ in Weseke. Hier werden die zwei schnellsten vorbenannten Tauben gewertet. Der Einsatz für diese Serie wird komplett gestiftet, der Veranstalter bittet die Züchter um rege Beteiligung.

02. Mai 2007 | Quelle: Dorstener Zeitung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen