Werbepartner

Lembeck, Lembecker.de und das Jahr 2006

Lembecker.de wünscht alles Gute für 2007

Silvester im Wandel der Zeit – der ursprüngliche Sinn im Feuerwerk mit Böllerei zur Silvesternacht liegt darin, dass die bösen Geister des Jahres durch den Lärm vertrieben werden sollen. Das ist im Prinzip so geblieben, mit dem Unterschied, dass die bösen Geister heute dagegen Klage einreichen können.

Lembeck hat auch im ablaufenden Jahr einiges auf die Beine gestellt und leider auch einiges verloren. Zu Recht fragen sich einige, warum die kath. Kirche für satte 1,2 Millionen € renoviert werden musste, während die ev. Kirche (ev. Gemeindehaus) angeblich aus Geldmangel einer vorprogrammierten Zwangsschließung unterlag.
Die Lembecker Laurentiusschule hingegen hat es geschafft, aus der Schusslinie des Schließungswahns zu hüpfen und kann auch in den nächsten Jahren mit gewohnter Qualität existieren.

Auch lang geplante und teilweise umstrittene Bauprojekte kamen in diesem Jahr zur Fertigstellung. Im östlichen Teil des Ortskernes bereichert ein Altenheim mit Dorfcafe und Seniorenwohnungen das Angebot und im westlichen Teil an der A 31 kann man seit Mai/Juni rund um die Uhr tanken und fast so lange auch den späten Hunger mit Fastfood bekämpfen. Auch die freiwillige Feuerwehr stellte mit eigenem Einsatz ihre Hallenerweiterung fertig. Lembeck ist mit seinen Fördervereinen bis über alle Ortsgrenzen hinaus bekannt, man denke nur an ZIGL (D.G.-Ausbau der Grundschule), Seniorenzentrum und Feuerwehr.

Es gibt immer wieder Gegner und sogar Querulanten, die keine Möglichkeit auslassen, das allgemeine Interesse zu stören – dieser unliebsamen Eigenschaft unterlag der Tartanplatz an der Lembecker Grundschule. Es war scheinbar nicht möglich, spielende Kinder in der Nachbarschaft zu dulden und nach hohem Druck und ohne Erfolg versprechende Alternative musste der Bürgermeister das beliebte Areal einzäunen lassen.

Der Lembecker Tiermarkt 2006 musste wegen Schweinepest und Vogelgrippe vorsorglich ausfallen, wobei die Lembecker Interessengemeinschaft (LIG) wieder einmal verantwortungsvoll das geschäftliche Interesse hinten anstellte. Der Tiermarkt 2007 ist aber schon in voller Planung und verspricht am 1. Sonntag im Mai ein Feuerwerk an Attraktionen.

Pfusch und Geldmangel nagen nicht nur am Zahn der Zeit, sondern auch an der Teerdecke mancher Straßen. Gerade wurde eine neue Teerdecke für die Schlossallee (Wulfener Straße) versprochen und terminlich angesetzt, als eine Straßenbaufirma mit Flickschusterei hunderte von Löchern mit einer angeblichen neuartigen Teerbehandlung stopfte. Der zweifelhafte Aufwand änderte nicht viel an der mangelhaften Straßenoberfläche und zahlreiche Löcher kommen schon wieder zum Vorschein.

Lembecker.de hat es nach etwas mehr als 5 Jahren geschafft, zur größten Ortshomepage in Dorsten zu werden. Ein aktives und lebendiges Dorf braucht ein ebenso umfangreiches Onlineangebot.
Der Betreiber und die Forenmoderatoren aus Lembeck und Rhade möchten sich an dieser Stelle bei allen registrierten Usern und Gästen für das hohe Interesse und die fleißige und kreative Mitarbeit bedanken und alles Gute für 2007 wünschen.

30.12.2006 – Lembecker.de / Frank Langenhorst

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen