Werbepartner

Täglichen Kampf ausgefochten

Lembeck – Herbert Winkelmann aus Lembeck hat die Silberne Ehrennadel des Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverbandes erhalten. Der 63-Jährige war nach nahezu 50 Jahren im Dienst seiner Raiffeisen Hohe Mark eG zu Beginn dieses Monats in den Ruhestand getreten. Er wurde am Samstag im Reken Forum für seine Verdienste im Rahmen einer Feierstunde mit vielen Gästen geehrt.

Im Namen des RWGV und der Genossenschaftsfamilie überreichte Johann Prümers, Vorsitzender der Fachvereinigung der landwirtschaftlichen Waren- und Dienstleistungsgenossenschaften, nicht nur die hohe Auszeichnung. Der Steinfurter lobte darüber hinaus Herbert Winkelmann für seinen persönlichen Einsatz.

Als Verantwortlicher für die Bilanzen und die Löhne “haben Sie für Ihre Kollegen, für den Aufsichtsrat, für den Vorstand, für die Mitglieder der Raiffeisen Hohe Mark eG den alltäglichen Kampf mit den Zahlen ausgefochten: Ruhig. Sachlich. Immer menschlich. Oft mit einem verschmitzten Lächeln”.

Zuvor hatten die Ehrenamtlichen Bernhard Einhaus und Ludger Hessling aus dem Lebenslauf des Neu-Ruheständlers Winkelmann berichtet. Herbert Winkelmann war seit 1991 Vorstandsmitglied und hatte zuvor das Rechnungswesen der Genossenschaft verantwortet.

Gemeinsam habe man für die Mitglieder und Kunden der Raiffeisen Hohe Mark viel erreicht: unter anderem den Aufstieg zum Energieexperten und zum Fachunternehmen für Garten- und Tierliebhaber und natürlich die weitere Professionalisierung als Ansprechpartner Nummer eins für die Landwirte in der Region.

“Und das soll auch so bleiben, Herbert”, schlossen Einhaus und Hessling ihre Rede.

28. Dezember 2006 | Quelle: Dorstener Zeitung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen