Werbepartner

Eltern übernehmen Bolzplatz-Aufsicht

Lembeck – Am Freitag wurde der Zaun aufgestellt, nächste Woche kommen die verschließbaren Tore dazu: Die Zeiten, zu denen der Bolzplatz der Don-Bosco-Schule frei zugänglich war, sind vorbei. Künftig dient der Platz eigentlich nur noch der schulischen Nutzung, auch im Ganztagsbereich. „Es haben sich jedoch Eltern bereit erklärt, die Aufsicht zu übernehmen, damit zu verträglichen Zeiten auch andere Kinder dort spielen können“, erklärte gestern Bürgermeister Lütkenhorst. „Wenn diese Aufsicht verantwortungsbewusst wahrgenommen wird, spricht nichts dagegen.“

Der Konflikt hat im Nachhinein Signalwirkung weit über Lembeck hinaus. „Die Verwaltung wird jetzt eine stadtweite Lösung für die Nutzung aller Schulhöfe im Stadtgebiet erarbeiten“, kündigte der Bürgermeister an. Es sei jedoch nicht das Ziel, dort generell für Friedhofsruhe zu sorgen. – kdk

24. November 2006 | Quelle: Dorstener Zeitung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen