Werbepartner

Von Lembeck nach Australien

paddyflurNach kurzen Überlegungen, sein Auslandsjahr in den USA zu verbringen, kam der 19jährige Lembecker Patrick Bienia auf den Entschluss „Ich gehe nach Neuseeland“.
Zuerst dachten wir, er plant einen komfortablen Urlaub für wenige Wochen, aber er meinte es ernst und hatte seine Pläne für das Auslandsjahr früh geschmiedet.
Neuseeland, wo auch Herr der Ringe gedreht wurde, besticht mit einer atemberaubenden Landschaft und liegt auf dem Globus fast genau gegenüber von Deutschland. Nach Abwägung aller Vor- und Nachteile entschied er sich jedoch dann, nach Abschluss der Schulzeit (Gymnasium Maria Veen) und bestandenem Abitur für ca. 9 Monate nach Australien auszuwandern. „Work & Travel“ (Arbeiten & Reisen) heißt das Programm, das von einer beauftragten Travelworkagentur organisiert wird und am heutigen Freitag (25. August) heißt es mit einem lachenden und einem weinenden Auge „Good by Lembeck“. Gegen 17 Uhr fährt er mit seinem Bruder und seinen Eltern nach Frankfurt und steigt gegen 23.30 Uhr in den Flieger, der ganze 21 Stunden bis Sydney unterwegs sein wird (Zwischenstopp ist am Freitag Mittag in Singapur).
8 Stunden (+) beträgt der Zeitunterschied zwischen Lembeck und Sydney und zur Weihnachtszeit ist aufgrund des Tropenklimas Sonnenbrandgefahr angesagt. Aufgabe im fernen Land ist es, die englische Sprache und Selbstständigkeit zu lernen bzw. aufzufrischen. Mit verschiedenen Jobs, die vor Ort gesucht werden müssen, geht es kreuz und quer mit 17 Kg schwerem Rucksack durch Australien.
„Time to say Goodby“ hieß es gestern Abend, als er noch mal seinen Freundeskreis abklapperte und damit die letzten Besuche erledigte.
Seine Freunde und seine Familie wird er vermissen, obwohl er mit seinem Handy und australischer Telefonkarte mit Allen in Kontakt bleiben kann. Auch per Internet und Email wird er uns mit Berichten und Fotos versorgen, die wir zwischenzeitlich auch auf Lembecker.de präsentieren. Sämtliche Unterlagen wurden letzte Tage kopiert und zur PDF-Datei konvertiert, die er für Notfälle in seinem Emailpostfach jederzeit abrufen kann. Trotz beauftragter Agentur gab es in den letzten Wochen und Tagen unzählige Dinge, der er erledigen musste.
Patrick, der den Forennutzern hier auf Lembecker.de als „Paddy“ bekannt ist, bereichert schon seit einiger Zeit die Community mit seiner kreativen Mitarbeit.
Die Redaktion von Lembecker.de bedankt sich bei Paddy für die fantastische Zusammenarbeit und hofft auf eine Fortsetzung ab Juni 2007 oder auch zwischendurch von den Internetterminals in Australien. Da er mit Digitalkamera das Land durchstreift, wird er uns hier und da mit australischen Impressionen in seiner Galerie auf dem Laufenden halten, so wie er es vor wenigen Wochen aus seinem USA-Urlaub getan hat.
Einige Lembeckerinnen und Lembecker haben ähnliche Erlebnisse schon hinter sich, wie z.B. Anna Nottebohm, die als Austauschschülerin vor ca. 2 Jahren ein Jahr in den USA (Wichita, Kansas) verweilte. Sie ließ keine Gelegenheit aus, um sich über Lembecker.de regelmäßig über Ereignisse aus ihrer Heimat zu informieren und nachts im Chat zu plaudern.

25.08.2006 – Lembecker.de / F.L.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen