Werbepartner

König “Otto” (Dirk Homfeldt) regiert Lembeck

Lembeck – König Otto regierte erst in Bremen, dann in Kaiserslautern und schließlich in Griechenland. Jetzt aber regiert König Otto in Lembeck!

Foto: schuetzenverein-lembeck.de
Foto: schuetzenverein-lembeck.de

Dass dieser König im bürgerlichen Leben aber eigentlich Dirk Homfeldt heißt, als Disponent beim Chemieriesen infracor in Marl tätig ist und sich mit seiner Frau und drei Kindern in seinem Geburtsort Lembeck pudelwohl fühlt, ändert am Namen der frisch gebackenen Majestät nichts. Denn in Lembeck wird Dirk grundsätzlich “Otto” gerufen – so gab es gestern beim Königschießen Sprechchöre “Ja, wir woll’n den Otto sehen!”

Bis er sich jedoch mit der Krone schmücken konnte, musste Otto sich mit zwei guten Kumpeln einen harten Wettkampf liefern. Zunächst hatten andere die Vorarbeit geleistet: Carsten Nöding schoss den linken Flügel ab, Jan Speikamp den rechten. Den Apfel “erlegte” Theo Hürland, die Krone Andreas Brand. Und Bernd Kötting sicherte sich das Zepter.

Treffsicheres Trio

Ab 14.15 Uhr jedoch war dann das Trio vom Schalke-Fan-Club unter sich: Dirk Homfeldt, Udo Cosanne und Andreas Hüsken. Und dieser neue Schalker Kreisel ließ den Vogelrumpf an der Stange tatsächlich ordentlich kreisen – die drei trafen besser als Kevin Kuranyi in der gesamten letzten Saison! Dass es daher noch bis 14.53 Uhr dauerte, bis verdientermaßen Dirk “Otto” Homfeldt beim insgesamt 387. Schuss mit einem Volltreffer den zähen Vogel endgültig von der Stange holte, war ein kleines Wunder.

Sofort umringten König Otto die Gratulanten. Zu den ersten gehörte seine Königin Monique Schuchert-Kappe und sein Thron: Ulrike Henkelmann und Oliver Krug, Ute Dudarski und Udo Cosanne. Und auch Bürgermeister Lambert Lütkenhorst war gerade noch rechtzeitig eingetroffen und überreichte der Regentin einen Blumenstrauß.

Für die Lembecker Schützen aber gab es zwei noch schönere Geschenke. So freute sich Vereins-Vorsitzender Theo Lensen erneut über das Kaiserwetter zum Königsschießen: “Seit 44 Jahren bin ich ununterbrochen dabei und nur zweimal hat es wirklich schlechtes Wetter gegeben.” Ins sonnige Gesamtbild passte auch die friedlich-freundliche Atmosphäre und der gute Zuspruch im Festzelt: Freitag feierten dort 1200 Gäste, beim Königsball waren sogar 2000 Leute dabei.

Majestätische Tipps

Und was könnte König Otto, im siebten Anlauf endlich erfolgreich, noch glücklicher machen? Dass seine Tipps stimmen: “Deutschland wird Weltmeister und Schalke 04 Deutscher Meister 2007!” – kdk
12. Juni 2006 | Quelle: Dorstener Zeitung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen