Werbepartner

Die Nähe zum Kunden macht den Erfolg aus

Lembeck/Rhade – “Im letzten Jahr haben wir uns in fast allen Bereichen erfolgreich entwickelt. Für den Erfolg sind aber nicht nur Wachstumszahlen von Bedeutung”, sagte Reinhold Fitting, Vorstand der Volksbank Lembeck-Rhade, in dieser Woche vor der Generalversammlung der Kreditgenossenschaft: “Wir werden weiterhin die traditionelle, räumliche und persönliche Nähe zu unseren Mitgliedern und Kunden pflegen.”

In fast allen Bereichen wurden die Planungen übertroffen. So stieg die Bilanzsumme der Volksbank Lembeck-Rhade um 3,2 Prozent auf 114 Millionen Euro. Hauptgrund: Das Kreditgeschäft wuchs um 4,5 Prozent. Insgesamt erreichten die Kundenforderungen zum Jahresende 72,8 Millionen Euro. “Der Schwerpunkt dieser Steigerung lag überwiegend in der Nachfrage nach Wohnungsbaukrediten”, so Fitting.

Die Passivseite der Volksbank Lembeck-Rhade verzeichnet ein Plus von 1,6 Millionen Euro auf 86,5 Millionen Euro bei den Kundengeldern. “Das entspricht einer Erhöhung um zwei Prozent”, so Fitting: Bankenrefinanzierungen – darunter im Wesentlichen zweckgebundene Sonderkredite, die die Volksbank an ihre Kunden weiterleitet – stiegen im Jahr 2005 um 8,7 Prozent auf 19,8 Millionen Euro.

Ihren Zinsüberschuss verbesserte die Volksbank leicht auf 3,2 Millionen Euro, der Provisionsüberschuss stieg um 10,8 Prozent auf 700.000 Euro. “Insgesamt konnten wir den Jahresüberschuss gegenüber dem Vorjahr erheblich verbessern”, sagte Fitting. Dieser solle vor allem zur Stärkung des Eigenkapitals verwendet werden. Rund 88.000 Euro werden als 6,5-prozentige Dividende ausgezahlt.

Die Mitgliederzahl erreichte zum Jahresanfang die neue Rekordmarke von 3126. Den Weg zur Volksbank hatten 130 neue Teilhaber gefunden. Für 2006 stünden die Zeichen bei der Volksbank Lembeck-Rhade weiter auf Wachstum, so Fitting. Zu rechnen sei mit einem Plus von 1,5 bis zwei Prozent im Kreditbereich und im Einlagengeschäft von 2,5 Prozent. Durch das voraussichtlich sinkende Zinsergebnis werde das Betriebsergebnis dieses Jahres wohl etwas unter dem Niveau von 2005 bleiben.

Nach der Beschlussfassung über Jahresabschluss und Gewinnverwendung sowie die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat stellten sich Udo Cosanne und Gregor Mecking der Wiederwahl für den Aufsichtsrat.

01. Juni 2006 | Quelle: Dorstener Zeitung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

error: Copyright © by Lembecker.de