Lembeck/Münsterland – Kein Schloss ohne Hausgeist, keine Burg ohne Gespenst und kein Herrenhaus ohne Sage, vermutet die Münsteraner Literaturmeisterin Marion Kortsteger.

mssagenUnd gerade das Münsterland mit seiner enormen Burgen und Schlösserzahl, seinen Spökenkiekern und Dönekes war für sie eine große Fundgrube für alte Sagen. Auch das Schloss Lembeck findet sich wieder in ihrem neuesten Buch, das jetzt im Prolibris-Verlag erschienen ist.

Die hiesige Sage “Der verschwundene Ring in Lembeck” ist eine traurige, düstere und handelt von einem jungen Mädchen, das als Dienstmädchen auf Schloss Lembeck ihren Dienst antreten will, aber kurz darauf des Diebstahls bezichtigt wird. Der Pastor lässt sie in ein Verlies sperren, jahrelang. Erst als nach einem Sturm in einem umgestürzten Baum der goldene Ring in einem Elsternnest gefunden wird, kommt das Mädchen frei.

“Mehr und mehr verschwinden diese alten Volkssagen aus dem kollektiven Bewusstsein. Und findet man eine alte Sage, so hat sich ihr Inhalt meist bis auf einen winzigen Sagenkern reduziert”, schreibt der ProLibris-Verlag in seiner Pressemitteilung. Hier setzt Marion Kortstegers Erzählkunst an: Sie schafft es in ihrem dritten Sagenbuch wieder, auch aus winzigen überlieferten Fragmenten spannende Geschichten zu machen.

Die kräftigen Scherenschnitte, die der Illustrator Albert Völkl speziell für dieses Buch anfertigte, versetzen den Leser schon beim Blättern in die richtige Sagenstimmung. Alle Sagen in diesem Buch ranken sich um alte Adelshäuser, um Ritter und tapfere Frauen.

Alle 14 Sagen dieses Buches spielen in der überschaubaren Region Münsterland, zwischen Isselburg im Westen und Sassenberg im Osten, zwischen Steinfurt im Norden und Olfen im Süden. Auf der Sagenroute kann man sich schnell einen Überblick über die Lage der Sagenschauplätze verschaffen. Es lohnt sich, nach dem Lesevergnügen im Münsterland auf Spurensuche zu gehen und die magischen Orte in Augenschein zu nehmen. – MK

Münsterland-Sagen von Schlössern und Burgen, neu erzählt von der Münsteraner Literaturmeisterin Marion Kortsteger, Illustriert mit Scherenschnitten von Albert Völkl, 156 Seiten, Geschenkausgabe mit Schutzumschlag, 18,00 Euro, im Buchhandel erhältlich, Erschienen im Prolibris Verlag, Kassel >> www.prolibris-verlag.de

20. Dezember 2005 | Quelle: Dorstener Zeitung