Werbepartner

Schlägerei nach Harmonie-Fete am Freitag

Lembeck – Drei Festnahmen und eine Strafanzeige: So lautete für die Polizei Recklinghausen die Bilanz der Festveranstaltung der Harmonie Lembeck am Freitagabend.

Nicht alle Besucher beließen es im Festzelt beim friedlichen Feiern: Nach Rangeleien zwischen Jugendlichen und Sicherheitsdienst, bei dem die Jacke eines Angestellten zerrissen wurde, hatte der Dienst gegen 2:20 Uhr die Polizei benachrichtigt. Als die Beamten eintrafen, wurden sie zu einer Massenschlägerei an der Straße Am Pastorat gerufen, wo ein Geschädigter Strafanzeige stellte.

Da mehrere Jugendliche im Beisein der Beamten “Racheaktionen” ankündigten, riefen die Beamten Verstärkung herbei. Dennoch konnten sie nicht verhindern, dass 20 bis 25, “stark alkoholisierte” Jugendliche vor dem Festzelt munter weiter prügelten. Und das, obwohl mittlerweile über 20 Beamten aus Recklinghausen und zwei Streifenwagen aus Borken zur Stelle waren.

Mit Pfefferspray und Diensthunden gingen die Polizeibeamten dazwischen; dabei biss ein Hund einem Angestellten des Sicherheitsdienstes in den Arm. Zwei Rettungswagen versorgten Besucher, die über Augenreizungen klagten.

Da der Verantwortliche für die Veranstaltung von den Beamten nicht aufzufinden war, wurde die Veranstaltung hierauf von der Polizei beendet. 25 Jugendliche widersetzten sich aber dem Platzverweis.

Erst als drei von ihnen darauf in Gewahrsam genommen und nach Marl, Bottrop und Recklinghausen geschafft wurden, verließen die übrigen Jugendlichen den Platz. – ber

25. September 2005 | Quelle: Dorstener Zeitung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen