Werbepartner

Ein Fest für die Sinne

Foto © : Archiv Lembecker.de (Frank Langenhorst)

Lembeck – Seltene Formgehölze, Raritäten der Porzellanmanufaktur Nymphenburg, exquisite Landhausmode, klassische Automobile, schöne Dinge für Haus und Garten und viel Musik, Kunst und Kultur. Vom 16. bis 19. Juni lädt Catherine Gräfin von Merveldt zur zweiten Landpartie auf Schloss Lembeck ein.

Ein Spaziergang durch den Schlosspark, dabei in den Pagodenzelten die Besonderheiten der rund 100 Aussteller aus ganz Europa bewundern und anschließend kulinarische Köstlichkeiten genießen – das zeichnet die “Landpartie Schloss Lembeck” aus.

“Die Landpartie ist ein Festival der Sinne”, beschreibt Gregor Schober von der Veranstaltungsfirma Schloss Gödens Entertainment. Besonderheiten wie die Majolika-Papageien der Nymphenburger Porzellanmanufaktur, die Formgehölze der Baumschule Bruns und die Köstlichkeiten des rheinländischen Starkochs Hans Stefan Steinheuer verleihen der Landpartie ihre Einmaligkeit.

“Die Masterpiece-Collection, diese einzigartige Sammlung asiatischer und europäischer Formgehölze der Baumschule Bruns aus Bad Zwischenahn, bekommt man nur selten zu sehen”, hebt Schober das diesjährige Sonderthema hervor. Die kunstvoll in Form gebrachten Gehölze zieren Gärten und Parks von Sizilien bis nach Skandinavien und vom Atlantik bis nach Osteuropa. Eibe und Buchsbaum, aber auch Kiefern und die verschiedensten Formen der Buche gehören zum Sortiment der Formgehölze.

Star-Koch serviert

Kostbarer Schmuck, seltene Antiquitäten und feine Stoffe wechseln sich ab mit Pflanzkästen aus den Königlichen Gärten von Versailles, seltenen Natursteinantiquitäten, französischem Gartengerät und englischer Korbmacherkunst. Auch Designermode und maßgeschneiderte Hemden und Sakkos gibt es in Lembeck.

Nach den vielen Impressionen ist ein Abstecher zu Starkoch Steinheuer willkommen. Auf Schloss Lembeck serviert der hoch dekorierte Koch, mit zwei Michelin-Sternen, 19 Punkten im Gault Millau und Höchstauszeichnungen des Feinschmeckers seinen Gästen unter anderem Lammfilet mit Kräuterkruste und Eifler Ententerrine mit Spargelpilzsalat.

Kunst, Kultur und Musik – vom Klavierkonzert, über das Duo Bidla Buh, bis zur irischen Musik, ist für jeden etwas dabei. Flinke Scherenschnitte, augenzwinkernde Karikaturen oder klassische Portraits sorgen für Momentaufnahmen von bleibendem Wert. Aber auch Kleinigkeiten zeichnen die Landpartie aus: Die Rose für den Garten, das Accessoire für den Esstisch oder die Salatsauce für das Abendbrot.

Geöffnet täglich von 10 bis 19 Uhr, Eintritt 12 Euro inkl. Programm und Parkplatz, Kinder bis 16 Jahre frei. >> www.schloss-goedens.de

09. Juni 2005 | Quelle: Dorstener Zeitung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen